Spielberichte "Zweite" Saison 2023/2024

11.11.23: TSV Detag Wernberg II - SV Schwarzhofen II  1:4 (0:2)

Der erste Durchgang ging in spielerischer Hinsicht klar an die Gäste, die aufgrund ihrer bessern Spielanlage und Chancen zu diesem Zeitpunkt verdient mit 2:0 führten. Der Treffer zum 0:2 resultierte allerdings mit dem Halbzeitpfiff aus einem sehr umstrittenen Handelfmeter. Im zweiten Abschnitt kam auch die Heimelf gefährlicher nach vorne und verkürzte durch Florian Biller auf 1:2 und war drauf und dran doch noch einen Punkt zu ergattern. In der Schlussphase zeigten die Gäste allerdings warum sie vorne stehen und schossen einen doch noch einen deutlichen 4:1-Sieg heraus.

Tore: 0:1 (26.) Andre Immervoll, 0:2 (45./HE) David Hauser, 1:2 (63.) Florian Biller, 1:3 (87.) Marc Schneeberger, 1:4 (89.) Mathias Bindl - SR: Josef Abeltshauser (TuS Dachelhofen) - Zuschauer: 60. SPIELDATEN

 

04.11.23: DJK Dürnsricht II - TSV Detag Wernberg II  1:1 (1:0)

Wie der Spielertrainer der Detag-Reserve, Patrick Luff, nach dem Match zu Protokoll gab, war es von beiden Mannschaft ein grottenschlechter Kick. Nach einer halben Stunde gelang der etwas besseren Heimelf durch Stefan Gebert der nicht unverdiente Führungstreffer. Nach dem Seitenwechsel blieben beide Teams fußballerisch fast alles schuldig. Aber die Detag-Reserve, die diesmal auf jegliche Unterstützung aus der Ersten verzichten musste,  kam in der Nachspielzeit durch Johannes Schweiger noch zum nicht mehr für möglich gehaltenen Ausgleich und sicherte sich einen dreckigen, aber ungemein wichtigen Punkt im Abstiegskampf.

Tore: 1:0 (30. Stefan Gebert, 1:1 (91.) Johannes Schweiger - SR: Robert Prasch (SC Kleinwinklarn) - Zuschauer: 40.

29.10.23: SV Trisching II - TSV Detag Wernberg II  2:3 (1:1)

In der optisch ausgeglichenen ersten Halbzeit ergaben sich auf beiden Seiten kaum klare Möglichkeiten. Dennoch gingen die Platzherren durch Pedro Varelo Rito (34.) in Führung, welche aber Detag-Spielertrainer Patrick Luff schnell wieder ausglich (39.). Raphael Fanderl ließ für Detag eine hundertprozentige Chance zur Pausenführung liegen. Gleich nach dem Seitenwechsel verwandelte Varelo Rito einen Strafstoß zur erneuten Führung für Trisching. Die Gäste leisteten sich die Gäste zahlreichen Ballverluste so dass gegen die fast ausschließlich verteidigenden Trischinger nichts zwingendes heraussprang. Als schon niemand mehr mit etwas Zählbarem für die Detag-Reserve rechnete, schlug erneut Patrick Luff (86.) zum 2:2-Ausgleich zu und Fanderl machte seinen Fehlschuss aus dem ersten Durchgang, mit dem umjubelten Siegtreffer in der Nachspielzeit, wieder gut. - Tore: 1:0 (34.) Pedro Varelo Rito, 1:1 (39.) Patrick Luff, 2:1 (48./FE) Pedro Varelo Rito, 2:2 (86.) Patrick Luff, 2:3 (91.) Raphael Fanderl. - SR: Sebastin Schindler.  SPIELDATEN

 

21.10.23: TSV Detag Wernberg II - SC Kreith/Pittersberg  2:3 (2:1)

Da war mehr drin für die Detag-Reserve. Der Underdog lieferte speziell im ersten Durchgang gegen Spitzenreiter SC Kreith/Pittersberg ein gute Vorstellung ab und führte zur Pause durchaus verdient mit 2:1. Im zweiten Abschnitt verpasste die Heimelf zunächst das 3:1, geriet dann immer mehr unter Druck und musste schließlich doch noch eine 2:3-Niederlage quittieren. Die Gäste hatten mehr Spielanteile, aber Detag setzte durch Konter Nadelstiche. Ein solcher führte zur schön herausgespielten Führung durch Matthias Helgert (13.). In einer ähnlichen Situation hatte Detag ums Haar auf 2:0 erhöht, stattdessen traf Marco Frankerl (18.) auf der Gegenseite zum Ausgleich. Die Partie blieb bis zur Pause offen und Florian Ruidisch sorgte mit einem herrlichen Treffer zur 2:1-Pausenführung (44.). Martin Schlögl ließ gleich nach Wiederbeginn das 3:1 liegen und so gerieten die Lila-weißen in der Folge mehr unter Druck. Während beim TSV nach vorne nicht mehr viel zusammen ging, nutzte Kreith die Lücken in der Detag-Abwehr durch zwei weitere Tore von Marco Frankerl (66./74.) zum 3:2-Sieg.

Tore: 1:0 (13.) Matthias Helgert, 1:1 (28.) Marco Frankerl, 2:1 (44.) Florian Ruidisch, 2:2, 2:3 (66./74.) Marco Frankerl - SR: Gerald Lösch (Pfreimd) - Zuschauer: 100. ... SPIELDATEN

 

08.10.23: SG Diendorf/Nabburg II - TSV Detag Wernberg II   2:1 (2:1)

Die Detag-Reserve musste sich bei der SG Diendorf/Nabburg II völlig unnötig mit 1:2 geschlagen geben und verpasste so den Sprung ins Mittelfeld der Tabelle. Der Gastgeber wirkte zu Beginn zwar spielerisch besser und ging gleich mit dem ersten Torschuss in Führung, doch Detag bekam immer mehr Spielanteile und vor allem die klar besseren Chancen, welche allesamt zunächst keinen Erfolg brachten. Erst ein Foulelfmeter, den Alex Luff (43.) zum 1:1 verwandelte, ließ die Gäste auf mehr hoffen. Doch schon mit dem Halbzeitpfiff der nächste Rückschlag. Die Heimelf lag plötzlich aus abseitsverdächtiger Position und anschließend halbherziger Verteidigung plötzlich wieder vorne. Auch nach Wiederbeginn vergab Detag drei, vier hundertprozentige Chancen und bekamen einen klaren Elfer nicht zugesprochen, sodass es bei der unbefriedigenden 1:2-Niederlage blieb. SPIELDATEN

30.09.23: TSV Detag Wernberg II - SV Haselbach II  3:1 (3:0)

Mit einem wichtigen 3-1-Sieg gegen den SV Haselbach II konnte sich die Detag-Reserve ein wenig aus dem Tabellenkeller befreien. Die Patie begann für die Heimalf nach Maß, denn Florian Ruidisch gelang bereits in der 2.Minute der Führungstreffer. Die Gäste konnten die Partie zwar optisch ausgeglichen gestalten, doch als wesentlich effizienter erwiesen sich die Platzherren. Dominik Kreitinger sorgte per Kopf (32.) für das 2:0, Christoph Burgdorf (40.) für den beruhigenden 3:0-Halbzeitstand. Nach Wiederbeginn war Detag mit den Gedanken wohl noch in der Kabine und kassierte durch Manfred Schmid (46.) sofort den 1:3-Anschlusstreffer. Nun kam von Haselbach mehr und Detag hatte Glück, den zweiten Gegentreffer zu vermeiden. Auf der Gegenseite vergaben die Detag-Reservisten allerdings auch noch gute Möglichkeiten, den Sieg höher zu gestalten.

Tore: 1:0 (2.) Florian Ruidisch, 2:0 (32.) Dominik Kreitinger, 3:0 (40.) Christoph Burgdorf, 3:1 (46.) Manfred Schmid. - SR: Manuel Rom (SV Kemnath - Zuschauer: 50. SPIELDATEN

23.09.23: TSV Dieterskirchen II - TSV Detag Wernberg II  4:4 (2:2)

Nach dem Spielverlauf hätte der TSV Detag Wernberg II bei der Dieterskirchener Reserve ohne Zweifel drei Punkte mitnehmen müssen. Aber die Lila-weißen lieferten eine schwache Abwehrleistung ab und konnten Möglichkeiten in Hülle und Fülle nicht verwerten, sodass am Ende auch eine zwischenzeitliche 4:2-Führung nicht ausreichte, um die überaus wichtigen drei Punkte mitzunehmen. Dabei drehten die Gäste einen 0:1- und 1:2-Rückstand in eine 4:2-Führung, doch es gelang nicht diesen Vorsprung über die Zeit zu schaukeln. Nach einem letzten Eckball in der Nachspielzeit kam Dieterskirchen noch zum höchst schmeichelhaften 4:4-Ausgleich, was die Gäste bis in die Knochen ärgerte, hier die Punkte fahrlässig liegen gelassen zu haben. - Tore: 1:0 (5.) Lukas Schmirler, 1:1 (6.) Niklas Blöth, 2:1 (11.) Fabian Irlbacher, 2:2 (29.) Marco Wurdack, 2:3 (60.) Marco Wurdack, 2:4 (70.) Michael Schmucker, 3:4 (72.) Felix Kulzer, 4:4 (90.) Patrick Dirnberger. - SR: David Pappenheim - Zuschauer: 70.  SPIELDATEN

09.09.23: SG Stulln/Schwarzenfeld II - TSV Detag Wernb. II 2:0 (0:0)

Die Detag-Reserve musste in Stulln erneut eine unnötige Niederlage über sich ergehen lassen. Die Lila-weißen, bei denen Spielertrainer Patrick Luff die gesamte Abwehr erstzen musste, hinterließ beim favoriten lange Zeit einen guten Eindruck. Trotz der Feldvorteile des Gastgebers im ersten Durchgang ließen die Gäste keine zwingenden Chancen der Platzherren zu und hatten selbst zwei, drei gute Möglichkeiten, in Führung zu gehen. Aber es fehlte mal wieder an einem Torjäger. Im zweiten Abschnitt ging Detag vorne drauf und setzte die SG unter Druck, auch da wäre die Führung bei guten Chancen möglich gewesen. So aber brachte ein Konter, bei dem der Unparteiische nach einem Stürmerfoul weiterlaufen ließ, den bitteren Rückstand. Die Detag-Reserve, bei der der Spielertrainer inzwischen verletztungsbedingt raus musste, leistete zwar weiterhin Widerstand, doch fehlten dann die Mittel um noch etwas mitzunehmen. So schloss die Heimelf einen weiteren Vorstoß zum, aus Detag-Sicht völlig unnötigen 2:0-Endstand ab. SPIELDATEN

19.08.23: TSV Detag Wernberg II - TSV Winklarn  1:3 (0:2)

Am Ende war es eine unnötige Niederlage für die Detag-Reserve gegen den keinerwegs überzeugenden TSV Winklarn. Die Gäste zeigten sich effektiv und nutzten ihre wenigen Chancen zur 2:0-Halbzeitführung. Nach Wiederbeginn verkürzte die Heimelf (48.) durch Spielerttrainer Patrick Luff per Freistoß auf 1:2, ließ danach allerdings fahrlässig einige Chancen liegen. Anders die Gäste, die mitten in die Drangphase der Köblitzer einen Konter zum 1:3 abschlossen, von dem sich die Detag-Reserve nicht mehr erholte und unnötig die Punkte abgab.

Tore: 0:1, 0:2 (10./34.) Tobias Bayer, 1:2 (48.) Patrick Luff, 1:3 (68.) Ronny Dobmeier - SR: Lucio Lobinger (TSV Tännesberg) - Zuschauer: 80.  SPIELDATEN

 

12.08.23: SV Schwarzhofen II - TSV Detag Wernberg II  4:0 (0:0)

Bis zur Pause durfte die Detag-Reserve bei ihrem Gastspiel in Schwarzhofen zumindest auf einen Punktgewinn hoffen. Bis dahin ließ die Mannschaft um Spielertrainer Patrick Luff und seinem Co, Lukas Riedl, keinen Gegentreffer zu. Im Angriff herrschte beim TSV allerdings auch kaum Gefahr, sodass das 0:0 zur Halbzeit in Ordnung ging. Kaum aus der Kabine gekommen, gerieten die "Lila-weißen" sofort in Rückstand (47.) und rannten diesem vergebens hinterher. Wie schon gegen Dürnsricht II vor einer Woche, schwammen den Köblitzern in der Schlussphase die Felle davon und sie kassierten noch drei Gegentreffer (86., 90., 91.) zur deutlichen 0:4-Niederlage.  SPIELDATEN

05.08.23: TSV Detag Wernberg II - DJK Dürnsricht II  1:5 (0:2)

Verdient war der Gästesieg allemal, am Ende fiel er jedoch um zwei Tore zu hoch aus. Besonders in spielerischer Hinsicht hatten die etwas verstärkten Dürnsrichter Reservisten gegenüber der ersatzgeschwächten Heimelf Vorteile, welche sie durch zwei Treffer von F. Lobinger in eine 2:0-Halbzeitführung ummünzten. Als PatrickLuff nach einer Stunde Spielzeit für die stärker werdende Heimelf auf 2:1 Verkürzte keimte wieder Hoffnung auf, welche aber nur drei Minuten später Saffert mizt dem 1:3 zunichte machte. Detag II ergab sich nun in ihr Schicksal und kassierte in der Schlussphase noch zwei Gegentreffer zum deutlichen 1:5-Endstand. SPIELDATEN

30.07.23: TSV Detag Wernberg II - SV Trisching II  2:1 (1:1)

Der erste Durchgang verlief auf sehr dürftigem spielerischen Niveau, wobei die Gäste die etwas besseren Chancen besaßen. Dass es zur Pause nicht 0:0 stand, lag an zwei schweren Patzer der beiden Torhüter nach harmlosen Freistößen. Zunächst ließ SV-Keeper Dominik Weiß einen hoch hereingebrachten Freistoß von Patrick Luff zum 1:0 für Detag durch die Hände gleiten, nur zwei Minuten später zeigte sich Detag-Torwart Domenic Muhr solidarisch und unterschätzte eine Freistoßflanke von Julius Luber, die sich zum Ausgleich ins Tor senkte. im zweiten Abschnitt wurde die Partie besser, vor allem der Gastgeber etwas zielstrebiger. Nach einem gelungenen Angriff gelang Niklas Blöth (82.) der Siegtreffer für Detag II, welcher aufgrund der zweiten Halbzeit in Ordnung geht.  SPIELDATEN

23.07.23: SC Kreith/Pittersberg - TSV Detag Wernberg II  1:0 (1:0)

Mit etwas Glück hätte es für die Detag-Reserve am Sonntag zum Saisonauftakt zu einem Punktgewinn reichen können. Beim Favoriten SC Kreith hatte die Truppe von Spielertrainer Patrick Luff zunächst die besseren Gelegenheiten, musste aber kurz vor der Pause den unglücklichen Gegentreffer zum 0:1. Im zweiten Abschnitt war dann der Gastgeber am Drücker und hätte am Ende das eine oder andere Tor nachlegen können. Insgesamt gesehen, geht der knappe Sieg der Kreither in Ordnung.  SPIELDATEN