Von Achim Luff: Es war ein tolles Erlebnis für alle Beteiligten, was sich vor, während und nach dem für Detag II entscheidenden Match in Altfalter abspielte. Nach wolkenbruchartigen Regenfällen wurde die Partie erst 15 Minuten später angepfiffen, etliche Fans und Spieler waren dann schon pitschnass als es endlich losgehen konnte und der Regen nachließ. Es waren erstaunlich viele Zuschauer nach Altfalter gekommen wobei der TSV Detag den Löwenanteil an Fans stellte und neben dem einheimischen Anhang eine große Schar Anhänger des Konkurrenten DJK Weihern/Stein lautstark versuchte die junge TSV-Truppe nervös zu machen. Neben den Spielern gaben aber auch die Anhänger des TSV Detag vollgas und peitschten die Jungs auf dem Platz zum größten Erfolg in der Vereinsgeschichte. Große Freude nach der 2:0-Führung, dann wieder zittern nach dem 2:1-Anschlusstreffer ... es blieb spannend. Dann erlöste Kevin Mann mit dem 3:1 die lila-weißen Farben. Altfalter, das durch viel Einsatz dafür sorgte dass es ein sportlich, faires Finale wurde, gab noch nicht auf, der verdiente Sieg der Köblitzer geriet aber nicht mehr in Gefahr. Nach dem Schlusspfiff brachen alle beim TSV in Jubel aus, der Titelgewinn und Aufstieg in die Kreisklasse wurde noch in Altfalter ausgiebig gefeiert und begossen. Als faire Verlierer erwiesen sich später die Weiherner, die allen Spielern und Funktionären zum, auch aus ihrer Sicht verdienten, Aufstieg gratulierten. Auch der SC Altfalter ließ es sich nicht nehmen zu gratulieren und ließ den Jungs die Wahl zwischen Sekt und Goaßmass ! ... braucht man gar nicht fragen für was sich der "Meister" entschied. Nun gut, nach etwa zwei Stunden feuchtfröhlicher "Nachspielzeit" in Altfalter machten sich auch die letzten Übriggebliebenen auf den Weg nach Wernberg um daheim mit einem Auto-Konvoi auf diesen tollen Erfolg aufmerksam zu machen. Einen Stop am Rathausplatz (leider ohne Empfang durch den Bgm.) ließ man sich ebenso wenig nehmen, wie anschließend dem Coach vorm Sperl öffentlich den Pelz zu rasieren. Und was dann folgte ... war nur noch Feiern pur ! Nun hat es am Mittwoch die Erste in Hirschau (18.30 Uhr) ebenfalls selbst in der Hand durch einen Sieg gegen den punktgleichen SSV Paulsdorf den Aufstieg in die BOL perfekt zu machen. Auch die Dütsch-Elf kann sich der Unterstützung der Fans und der Zweiten sicher sein, hat sie doch auch die Reserve am Sonntag lautstark unterstützt und sich mit ihr über den Aufstieg gefreut.

Mit einem Klick auf den Banner geht es zu den Angeboten!

Auf das Bild klicken um zum Fanshop zu gelangen!