Spielberichte 2.Mannschaft - 2012/2013

31.05.13: TSV Detag II - FC Schwandorf II in Altfalter 3:2 (2:0)

(lfj) Die Wernberger Detag-Reserve bleibt A-Klassist. Vor gut 200 Zuschauer in Altfalter setzten sich die Köblitzer über 90 Minuten gesehen, hochverdient mit 3:2 gegen den FC Schwandorf II durch. Nach ausgeglichenem Beginn mit Chancen auf beiden Seiten, brachte Herzog den TSV in Führung (12.). In der Folge beherrschte Detag klar das Geschehen und kam zu einigen guten Chancen, von denen Drat eine zum 2:0-Halbzeitstand nutzte. Nach dem Seitenwechsel sah Wernberg wie der sichere Sieger aus als Litke mit dem dritten schön herausgespielten Treffer das 3:0 (58.) folgen ließ. Der TSV wurde in der Chancenverwertumg nachlässig und auch in der Defensive ließ die Konzentration etwas nach. Dies nutzte der FC nach Standards durch Fellendorf und Namyslo (68./74.) zu zwei Toren, die die Partie wieder spannend machten. Nach großem Kampf in der Schlussphase brachte der TSV den verdienten Sieg über die Zeit.

Tore: 1:0 (12.) Matthias Herzog, 2:0 (38.) Edgar Drat, 3:0 (58.) Juri Litke, 3:1 (68.) Marco Fellendorf, 3:2 (74.) Sebastian Namyslo - SR: Josef Lottner (SV Altendorf) - Zuschauer: 200 in Altfalter.

25.05.13: SC WEINBERG - TSV DETAG II 8:1 (3:0)

Die mit dem letzten Aufgebot auf dem Weinberg angetretenen Gäste versuchten zu Beginn der Begegnung nach vorne etwas zu machen und konnten die ersten zwanzig Minuten einigermaßen ausgeglichen gestalten. Zu diesem Zeitpunkt führte der favorisierte Gastgeber durch Glöltl bereits mit 1:0. Als der SC durch Torjäger Dirlmeier das 2:0 folgen ließ, wurde er immer überlegener und schaffte durch das 3:0 von Frankowska bis zur Pause die Entscheidung. Im zweiten Abschnitt hatten die Gäste außer dem Ehrentreffer zum zwischenzeitlichen 5:1 durch Hägler nichts mehr entgegen zu setzen. Der SC Weinberg schoss schließlich einen 8:1-Kantersieg heraus, der für ihn nur statistischen Wert hatte. Die Gäste dagegen gehen am Freitag in die Relegation gegen den FC Schwandorf II und müssen sich erheblich steigern um die Klasse zu erhalten.

Tore: 1:0 (14.) Florian Göltl, 2:0 (24.) Timo Dirlmeier, 3:0 (36.) Stefan Frankwoska, 4:0 (50.) Dominik Pitruski, 5:0 (55.) Tommy Dick, 5:1 (62.) Harald Hägler, 6:1 (73.) Timo Dirlmeier, 7:1 (80.) Dominik Pitruski, 8:1 (85.) Timo Dirlmeier - Schiedsrichter: Daniel Probst (SpVgg Ramspau) - Zuschauer: 30.

18.05.13: TSV DETAG II - FC MAXHÜTTE-HAIDHOF 2:0 (0:0)

Tore: 1:0 (71.) Edgar Drat, 2:0 (82.) Jürgen Schmidt - SR: Helmut Brenner (TSV Eslarn) - Zuschauer: 60

(lfj) Die Detag-Reserve hatte leichte optische Vorteile, doch TSV-Torwart Schönberger musste bei einer Großchance der Gäste mit einer Glanzparade den Rückstand verhindern. Dann vergab aber Herzog auch für die Heimelf eine hundertprozentige Möglichkeit zur Führung, so dass es verdient torlos in die Halbzeit ging. Auch der zweite Spielabschnitt verlief zunächst sehr ausgeglichen, wobei wiederum die Gäste mit einer Großchance am TSV-Keeper scheiterten. Mit zunehmender Spieldauer setzte sich immer mehr der größere Siegeswille der Wernberger durch, die dann auch durch Drat in Führung gingen. J.Schmidt machte etwa zehn Minuten vor dem Ende mit dem 2:0 alles klar.

12.05.13: FC WERNBERG II - TSV DETAG II 0:2 (0:2)

Tore: 0:1 (35.-Handelfmeter) Simon Luff, 0:2 (41.) Matthias Herzog - SR: Detlef Elsner (TSV Oberviechtach) – Zuschauer: 100 

Die Detag-Reserve feierte im Wernberger Derby einen verdienten 2:0-Erfolg und wahrte sich damit die Chance auf den Klassenerhalt. Im gesamten ersten Spielabschnitt waren die Gäste die überlegene Mannschaft mit den besseren Möglichkeiten, doch es dauerte bis zehn Minuten vor der Pause, ehe Simon Luff einen berechtigten Handelfmeter zur verdienten Führung verwandeln konnte. Nach einem schönen Spielzug baute Herzog diese kurz vor der Pause auf 2:0 für die Gäste aus. Nach dem Seitenwechsel kam die FC-Reserve besser ins Spiel und versuchte die Neiderlage abzuwenden. Die zwei gefährlichsten Situationen bei Aktionen aus der Distanz entschärfte entweder Detag-Keeper Schönberger oder die Querlatte des TSV-Tores. Detag versäumte es in etlichen Kontersituationen vorzeitig den Sack zuzumachen, konnten aber letztendlich die drei wichtigen Punkte mit über die Naab nehmen.

05.05.13: DJK SV STEINBERG - TSV DETAG II 4:1 (2:0)

Tore: 1:0 (15.) Thomas Schwabenbauer, 2:0 (35.-Foulelf- meter) Markus Sporrer, 2:1 (65.) Alexander Luff, 3:1 (80.) Heiko Frankerl, 4:1 (86.) Thomas Schwabenbauer - SR: Johann Lorenz (TSV Kareth-Lappersdorf) – Zusch.: 20

(lfj) Angesichts der Bedeutung dieses Abstiegsmatches gingen beide Teams erstaunlich fair zu Werke. Die DJK war im ersten Spielabschnitt die dominierende Mannschaft, die diesem Zeitpunkt höher hätte führen können als 2:0 durch die Tore von Schwabenbauer und Sporrer. Nach dem Seitenwechsel versuchten die Wernberger Gäste das Spiel nochmal zu drehen und dieses stand nach dem Anschlusstreffer von A.Luff auf der Kippe. Detag hatte die Möglichkeiten zum Ausgleich, musste zehn Minuten vor dem Ende aber durch ein Tor von Frankerl den endgültigen Knockout hinnehmen. Schwabenbauer setzte den Schlussstrich zum insgesamt verdienten 4:1-Sieg im Duell zweier junger Teams.

01.05.13: TSV DETAG II - SC KREITH 1:4 (0:1)

Tabellenführer SC Kreith kam im Gastspiel beim abstiegsgefährdeten TSV Detag Wernberg II nochmal mit einem blauen Auge davon. Die Detag-Reserve war absolut gleichwertig und hatte sogar die besseren Möglichkeiten. Während von den Gästen, die durch einen von A.Kiendl verwandelten Foulelfmeter in Führung gingen, im ersten Spielabschnitt kaum etwas zu sehen war, vergaben die Gastgeber bei einer Großchance durch Herzog den Ausgleich. Im zweiten Abschnitt gelang M.Zachmann durch ein haltbares Freistoßtor der verdiente Ausgleich (57.), dann vergab A.Luff per Kopf den Führungstreffer (59.) des TSV. Die Strafe folgte auf dem Fuß als R.Nebel fast im Gegenzug mit der ersten richtigen Chance der enttäuschenden Gäste das 1:2 gelang (61). Im Anschluss vergab M.Zachmann alleine vor dem SC-Keeper den Ausgleich (65.). Nachdem die Gäste mit einem Kopfball an die Latte das 1:3 zunächst verpassten (72.), sorgte A.Kiendl (81.) etwas später doch für die Vorentscheidung. Der TSV steckt noch nicht auf, konnte aber nicht mehr verkürzen und musste mit dem Schlusspfiff das 1:4 hinnehmen, so dass der glückliche Gästesieg zudem noch zu hoch ausfiel.

28.04.13: TSV DETAG II - SPVGG PFREIMD II 0:0

SR: Siegfried Plößl (SV Pullenried) - Zuschauer: 40

(lfj) Im Derby der Reserven machte die Heimelf die Feldüberlegenheit der Gäste mit kämpferischem Einsatz wett, so dass die favorisierten Pfreimder außer einem Pfostentreffer im ersten Durchgang zu keiner zwingenden Möglichkeit kamen. Im zweiten Abschnitt kam die SpVgg dann zu mehr Chancen, doch das Glück war auf Seiten des TSV, dem bei einem Freistoß und auch beim anschließenden Kopfball die Latte das Unentschieden rettete. Die Detag-Reserve war nur bei Freistößen gefährlich, welche aber entweder der Pfreimder Keeper parierte oder das Tor verfehlten. Kurz vor Schluss wäre dem mit dem letzten Aufgebot angetretenen TSV durch Schön der Siegtreffer gelungen, doch der Schiedsrichter sah nicht dass der Ball hinter der Linie war.

21.04.13: ASV FRONBERG - TSV DETAG II 1:0 (0:0)

Tor: 1:0 (87.) Ersin Yilmaz - SR: Andreas Graßmann (TSV Stulln) – Zs: 30

(lfj) Die Gäste aus Wernberg waren im ersten Spielabschnitt die überlegene Mannschaft, die auf den Führungstreffer drängte, aber nur kurz vor der Pause bei einem Pfostentreffer zu einer zwingenden Möglichkeit kam. Der ASV wurde im zweiten Durchgang gleichwertig und fand über den Kampf ins Spiel. Während die Gäste mit vielen Freistößen aus dem Halbfeld versuchten zum Erfolg zu kommen, hatte Fronberg in der letzten Viertelstunde klare Chancen, von denen Yilmaz kurz vor dem Ende eine zur Führung nutzte. Die Detag-Reserve warf in den Schlussminuten alles nach vorne, blieb aber vom Glück verlassen, denn der Unparteiische erkannte den vermeintlichen Ausgleichstreffer von Simon Luff nicht an.

14.04.13: TSV DETAG II - DJK WEIHERN/STEIN 3:1 (1:1)

Tore: 1:0 (11.) Marius Zachmann, 1:1 (45.) Christian Wildenauer, 2:1 (67.) Simon Luff, 3:1 (74.) Thimo Luff - SR: Willi Greber (SpVgg Teunz) - Zuschauer: 100

(lfj) Beide Mannschaften gingen im Derby aggressiv zur Sache und lieferten sich einen packenden Kampf. Die Detag-Reserve kam mit der Außenseiterrolle gut zurecht, hatte jedoch Glück dass die DJK mit einem Kopfball scheiterte. M.Zachmann ließ dann die Farben der Heimelf mit dem 1:0 jubeln, in der Folge ergaben sich Chancen für beide Mannschaften, ehe der DJK durch Wildenauer mit dem Halbzeitpfiff der Ausgleich gelang. Nach Wiederbeginn tat sich nicht viel. Weihern/Stein hatte mehr vom Spiel, aber Möglichkeiten ergaben sich für die DJK keine mehr. Zur Führung verhalf den Platzherren ein Torwartfehler, als der DJK-Keeper einen Freistoß von Simon Luff aus der Distanz über ihn hinweg ins Netz ließ. Detag war mit Kontern gefährlicher und Thimo Luff sorgte mit dem 3:1 für den Endstand.

07.04.13: FT EINTRACHT SCHWANDORF - TSV DETAG II 6:0 (3:0)

Tore: 1:0 (3.-Foulelfmeter) Onur Gür, 2:0, 3:0, 4:0 (26./38./55.) Nurettin Koc, 5:0 (74.) Tobias Lunzer, 6:0 (86.) Onur Gür - SR: Jürgen Urban (TV Bodenwöhr) - Zuschauer: 50

(lfj) In der einseitigen Begegnung hatten die Reservisten aus Wernberg nie eine Gewinnchance. Die Eintracht begann früh mit dem Torreigen als O.Gür einen Strafstoß zur Führung verwandelte. Nach zwei weiteren Treffern von N.Koc war die Begegnung bis zur Pause mit 3:0 bereits entschieden. Während Wernberg kaum Gefahr vor dem Eintracht-Tor entwickeln konnte, machten auf der Gegenseite N.Koc, Lunzer und O.Gür das halbe Dutzend an Toren für den Gastgeber voll.

01.04.13: FC MAXHÜTTE-HAIDHOF - TSV DETAG II 2:1 (1:1)

(lfj) Beide Mannschaften wurden ihrem Tabellenstand gerecht und zeigten fußballerische Magerkost. Die Freude über den Maxhütter Führungstreffer durch Manuel Wein währte nicht lange, denn nur zwei Minuten später bescherte ein Eigentor den Gästen aus Wernberg den Ausgleich. Die Höhepunkte waren in der Folgezeit dünn gesät, bis wiederum Manuel Wein die Platzherren erneut in Führung brachte. Etwas Glück hatte die Heimelf kurz vor Schluss als die Wernberger den Ausgleich nur ganz knapp vergaben.

Tore: 1:0 (11.) Manuel Wein, 1:1 (13.) Eigentor, 2:1 (59.) Manuel Wein - SR: Josef Strahl (SV Erzhäuser) - Zuschauer: 40

30.03.13: SV HASELBACH - TSV DETAG II 6:0 (5:0)

Die einseitige Begegnung gegen die mit dem letzten Aufgebot angetretene Detag-Reserve war bereits zur Halbzeit entschieden, nachdem der Gastgeber bereits mit 5:0 in Führung lag. Den zweiten Abschnitt ließ Haselbach weitaus entspannter angehen, kam aber niemals in Gefahr das Spiel aus der Hand zu geben und machten darüber hinaus mit dem sechsten Treffer den 6:0-Endstand perfekt. - Tore: 1:0 (27.) Georg Graf, 2:0 (30.) Manfred Schmid, 3:0 (40.) Markus Merl, 4:0 (44.) Andreas Schwab, 5:0 (45.) Christian Tschoritsch, 6:0 (73.) Stefan Segerer - SR: Stefan Ebensberger (TSV Stulln) – Zuschauer: 30

24.03.13: TSV DETAG II - SC ETTMANNSDORF II 0:2 (0:0)

Tore: 0:1 (73.) Oliver Bühler, 0:2 (79.) Sebastian Mayer - SR: Lorenz Zwick (SG Silbersee) – Rot: Ferhat Gür, Ettmannsdorf, Nachschlagen - Zuschauer: 40

(lfj) Bis in die Schlussphase schnupperte die mit dem letzten Aufgebot angetretene Detag-Reserve an einer saftigen Überraschung, was ein Unentschieden gegen den Tabellenzweiten zweifellos gewesen wäre. Die Gäste hatten wie erwartet die reifere Spielanlage und auch die besseren Möglichkeiten, doch durch viel Einsatz hielt die Heimelf die Partie lange offen und hatte auch selbst Chancen zur Führung. Die bereits in der ersten Halbzeit dezimierten Gäste gingen dann durch einen Distanzschuss von Bühler in Führung, danach hatte der TSV die Großchance zum Ausgleich, die er allerdings nicht nutzen konnte. Danach erhöhte der SC durch Mayer auf 0:2 für die Gäste, die in der Schlussphase noch weitere Chancen liegen ließen.

17.03.13: TSV SCHWANDORF - TSV DETAG II 1:1 (1:1)

Tore: 1:0 (7.) Riccardo Frank, 1:1 (32.) Harald Hägler - SR: Siegmund Weber (SSV Paulsdorf) – Zuschauer: 30

(lfj) Im Spiel der vergebenen Möglichkeiten ließen die Platzherren neben etlichen Chancen auch zwei Punkte liegen. Schwandorf hatte klare Feldvorteile und versäumten es die frühe Führung durch Frank in der Folge auszubauen. Auch die Gäste waren nicht ungefährlich und tauchten gelegentlich vor dem Schwandorfer Kasten auf, wobei Hägler zum 1:1-Ausgleich erfolgreich war. Im zweiten Spielanschnitt bot sich den wenigen Zuschauern das gleiche Bild. Die Heimelf verstand es nicht die Überlegenheit in Treffer umzumünzen und hatte am Ende sogar Glück dass die Wernberger Reservisten zehn Minuten vor dem Ende alleine vor dem Schwandorfer Kasten den Siegtreffer vergaben.

10.03.13: TSV DETAG II - FC SALTENDORF 4:1 (1:1)

Tore: 0:1 (19.) Daniel Strasser, 1:1 (25.) Patrick Luff, 2:1, 3:1 (58./79.) Edgar Drat, 4:1 (89.) Ronny Baeske - SR: Josef Lottner (SV Altendorf) - Rot: (59.) Daniel Strasser (Saltendorf), grobes Foulspiel - Zuschauer: 70. (lfj) Trotz des klaren Endergebnisses war es keine besonders starke Leistung, welche die Detag-Reserve gegen die biederen und robusten Gäste ablieferte. Obwohl die Begegnung auf spielerisch schwachem Niveau stand, hätten die Platzherren bei etlichen Großchancen schon bis zur Pause den Sack zumachen müssen. So aber mussten sie einem Rückstand durch ein Kopfballtor von Strasser nachlaufen, bevor P.Luff mit einem direkt verwandelten Freistoß wenigstens der Ausgleich gelang. Im zweiten Abschnitt brachte Drat den TSV zwar in Führung, doch das Spiel der Reservisten wurde trotz des anschließenden Feldverweises gegen FC-Spieler Strasser nicht besser. Erst als Drat per Kopf sein zweiter Treffer gelang war das Match entschieden und Baeske setzte kurz vor Schluss den vierten Treffer zum 4:1-Endstand drauf.

18.11.12: TV WACKERSDORF - TSV DETAG II 3:0 (1:0)

Tore: 1:0 (10.) Andreas Diz, 2:0 (56.) Dominik Götz, 3:0 (58.) Michael Mahler - SR: Manfred Ried (FC Stamsried) – Zuschauer: 30

(lfj) Über die gesamte Spielzeit waren die Platzherren das klar überlegene und spiel bestimmende Team. Die Wackersdorfer ließen allerdings nach der frühen Führung durch Diz etliche Chancen liegen und verpassten es so, die Begegnung bereits im ersten Durchgang zu entscheiden. Von den Gästen, die im gesamten Spielverlaufe keinerlei Tormöglichkeiten zu verzeichnen hatten und die sich ausnahmslos auf die Defensive beschränkten, war auch im zweiten Abschnitt nichts zu sehen. Die Heimelf konnte zwar mit einem Doppelschlag durch Götz und Mahler bereits kurz nach dem Seitenwechsel alles klar machen, versäumten aber am Ende einen wesentlich höheren Sieg.

10.11.12: TSV DETAG II - TUS DACHELHOFEN 2:4 (2:0)

Tore: 1:0 (20.) Alexander Luff, 2:0 (28.-Foulelfmeter) Simon Luff, 2:1 (52.) Christian Beer, 2:2 (54.) Florian Liebl, 2:3 (61.) Miklos Varga, 2:4 (69.) Stefan Rampf – SR: Josef Lottner (SV Altendorf) – Zuschauer: 50.

(lfj) Nach anfänglichen Schwierigkeiten steigerte sich die Detag-Reserve und konnte das Spiel mehr als ausgeglichen gestalten. Lohn war die Führung, die A.Luff mit einem strammen Flachschuss aus 20 m besorgte. Als der Unparteiische wenig später auf Strafstoß für die Heimelf entschied und S.Luff zum 2:0 verwandelte schien diese auf der Siegerstraße. Im zweiten Abschnitt allerdings kippte das Spiel als die Gäste durch Beer den Anschlusstreffer markierten und in der Folge gnadenlos die Fehler in der Detag-Hintermannschaft bestraften. Liebl, Varga und Rampf drehten innerhalb weniger Minuten die Begegnung zu Gunsten der Gäste, die anschließend keine Probleme mehr hatten den Sieg über die Zeit zu bringen.

03.11.12: TSV DETAG II - SC WEINBERG 0:4 (0:2)

Tore: 0:1 (36.) Andreas Pitruski, 0:2 (40.) Tommy Dick, 0:3 (54.) Michael Rühl, 0:4 (59.) Stefan Frankowska – SR: Stefan Ebensberger (TSV Stulln) – Rote Karte: Marius Zachmann, TSV, Tätlichkeit – Zuschauer: 50.

(lfj) So deutlich wie es das klare Endergebnis von 0:4 vermuten lässt war die Angelegenheit für die ambitionierten Gäste bei weitem nicht. Im ersten Abschnitt hielt die Detag-Reserve hervorragend mit, lieferte den Gästen einen offenen Schlagabtausch und hatte die klareren Möglichkeiten, die sie aber kläglich vergab. Als die Gäste kurz vor der Pause zwei Fehler in der TSV-Abwehr zur 2:0-Führung nutzten gerieten sie auf die Siegerstraße. Nach dem Seitenwechsel versuchte die Heimelf den Anschlusstreffer zu erzielen, doch nach eigenen Großchancen fielen jeweils im Gegenzug die Gegentore zum 0:3 und 0:4, womit die Begegnung entschieden war.

20.10.12: TSV DETAG II - 1.FC WERNBERG II 1:6 (1:2)

Tore: 0:1 (23.-Foulelfmeter) Johannes Schwirtlich, 0:2 (32.) Johannes Schweiger, 1:2 (42.-Foulelfmeter) Simon Luff, 1:3, 1:4 (55., 68.) Johannes Schweiger, 1:5 (74.) Andre Hirn, 1:6 (86.) Josef Ferstl - SR: Josef Lehner (SpVgg Schönseer Land) – Zuschauer: 90

(lfj) Im ersten Durchgang war die Heimelf absolut gleichwertig und hatte sogar ein wenig mehr vom Spiel. Während aber die Gäste ohne richtige Torchancen durch Schwirtlichs verwandelten Elfer und Schweiger, der abstaubte, eine 2:0-Führung vorlegten, ließ der TSV zwei gute Chancen liegen, eher S.Luff per Strafstoß verkürzte. Im zweiten Spielabschnitt häuften sich dann die Fehler der ersatzgeschwächten Gastgeber, so dass die FC-Reservisten leichtes Spiel hatten und ihre Chnacen in regelmäßigen Abständen rigoros zum 6:1-Sieg nutzten.

14.10.12: SC KREITH - TSV DETAG WERNBERG II 4:0 (0:0)

Tore: 1:0, 2:0, 3:0, 4:0 (54./78./84./89.) Alexander Kiendl - SR: Robert Frank (TSV Dieterskirchen) – Zuschauer: 50

(lfj) Der Tabellenführer dominierte das gesamte Match und vergab bereits im ersten Durchgang drei klare Möglichkeiten zur Führung. Die Reservisten aus Wernberg waren in optischer Hinsicht auch nicht ganz Ohne, aber im Abschluss entpuppten sie sich als zu harmlos. Nach torlosem Gang in die Halbzeitpause hatten die Gäste ihre einzige Großchance und hätten in Führung gehen können, doch der Ball ging an die Latte. Danach war aber Kreith wieder Herr des Geschehens und Kiendl brachte seine Farben mit dem 1:0 auf die Siegerstraße. Erst in der Schlussphase machte derselbe Spieler mit drei weiteren Treffern gegen die sich tapfer wehrenden Gäste den standesgemäßen 4:0-Sieg perfekt.

06.10.12: TSV DETAG II - DJK SV STEINBERG 1:0 (0:0)

Tor: 1:0 (58.-Foulelfmeter) Simon Luff - SR: Helmut Dobmeier (1.FC Schwarzenfeld)

(lfj) Einen verdienten und wichtigen 1:0-Sieg feierte die stark ersatz-geschwächte Detag-Reserve gegen Steinberg. Die Heimelf bestimmte von Beginn an das Spielgeschehen, konnte sich aber nur selten durchsetzen und kam demzufolge kaum zu brauchbaren Möglichkeiten. Auf der Gegenseite fast die Gästeführung als die Wernberger den Ball noch von der Linie kratzen konnten. Im zweiten Abschnitt dasselbe Bild. Der TSV machte das Spiel und hatte klare Feldvorteile, doch für die Führung benötigte er einen Strafstoß, den S.Luff verwandelte. Danach vergaß die Heimelf den Sack zuzumachen und musste deshalb bis zum Abpfiff um den verdienten Sieg gegen die aber doch zu harmlosen Gäste zittern.

03.10.12: TSV DETAG II - ASV FRONBERG 3:2 (2:0)

Tore: 1:0 (17.) Marius Zachmann, 2:0 (44.) Edgar Drat, 3:0 (56.) Patrick Luff, 3:1 (63.) Veit Schnelle, 3:2 (78.-Foulelfmeter) Christoph Danner - SR: Dieter Kindler (SG Leuchtenberg/ Roggenstein) - Zuschauer: 50

(lfj) Die Detag-Reserve begann recht gut und erspielte sich einige gute Möglichkeiten, von denen M.Zachmann eine zur verdienten Führung nutzte. Danach verflachte die Partie auf immer niedrigeres Niveau, wobei auch die Gäste zwei sehr gute Möglichkeiten besaßen. Erst kurz vor der Pause gelang der Heimelf ein schöner Spielzug, den Drat zum 2:0 abschloss. Als P.Luff im zweiten Durchgang per Freistoß das 3:0 gelang wurde der TSV wieder nachlässig und fühlte sich wohl zu siegessicher. Dies rief die insgesamt noch schwächeren Gäste auf den Plan die Angriffsbemühung zu verstärken, was mit zwei Anschlusstreffern belohnt wurde. Jetzt musste Wernberg sogar noch um den Sieg zittern, konnte diesen dann aber letztendlich verdientermaßen über die Zeit retten.

30.09.12: SPVGG PFREIMD II - TSV DETAG II 5:1 (3:0)

Tore: 1:0 (17.) Andreas Lorenz, 2:0 (32.) Andreas Lorenz, 3:0 (37.) Richard Stich, 4:0 (53.) Matthias Raab, 4:1 (55.) Paul Zachmann, 5:1 82.) Ralf Gerber - SR: Detlef Elsner (TSV Oberviechtach) - Zuschauer: 50

(mbc) Die SpVgg-Reservisten hatten vom Beginn an das Spiel voll unter Kontrolle und ließen Ball und Gegner laufen. Der TSV versuchte mit großem Kampfgeist die spielerischen Defizite auszugleichen. Dies reichte aber nicht zu einem ausgeglichenen Spiel. So fielen die Tore in regelmäßigen Abständen. Dem 1:0 in der 17. Minute durch Andreas Lorenz ließ der gleiche Spieler in der 32. Minute das 2:0 folgen. In der 37. Minute überlief Richard Stich bei einem Konter die Wernberger Abwehr und schoß flach zum 3:0 ein. Das 4:0 durch Matthias Raab, das er im Nachschuß erzielte, war die Vorentscheidung. Für den Ehrentreffer in der 55. Minute zum 4:1 zeichnete Paul Zachmann verantwortlich. In der Schlußphase übertrieben die Gastgeber das Kurzpaßspiel und vergaben reihenweise beste Möglichkeiten. So sprang nur noch das 5:1 durch Ralf Gerber in der 82. Minute heraus. Bei konzentrierterer Chancenverwertung wäre ein zweistelliges Ergebnis möglich gewesen.

16.09.12: DJK WEIHERN/STEIN - TSV DETAG II 2:4 (1:2)

Tore: 0:1 (11.) Florian Polster, 0:2 (36.) Alexander Luff, 1:2 (44.) Christian Forster, 2:2 (61.) Robert Hausknecht, 2:3 (64.) Florian Polster, 2:4 (87.-Foulelfmeter) Simon Luff - SR: Ludwig Hauer (SV Pullenried) - Zuschauer: 80

(lfj) Im relativ ausgeglichenen Derby siegten die Gäste nicht unverdient mit 4:2. Im abwechslungsreichen ersten Durchgang brachte Polster die Reservisten in Führung, A.Luff baute diese später auf 2:0 aus, bevor C.Forster kurz vor dem Seitenwechsel der Anschlusstreffer gelang. Davor hatte jedes Team zwei Hochkaräter vergeben, zudem forderte Wernberg einen Elfer. Nach Wiederbeginn drängte die DJK zunächst auf den Ausgleich, welcher Hausknecht nach etwas mehr als einer Stunde dann auch gelang. Die Heimelf hatte in der Folge mehr vom Spiel, kam aber zu keinen Möglichkeiten mehr. Auf der Gegenseite nutzte Polster für die konternde Detag-Reserve einen Abwehrfehler zum 2:3, dann verwandelte S.Luff einen Elfer zur Entscheidung. Erst in den Schlussminuten kam die DJK noch zu zwei guten Chancen.

08.09.12: TSV DETAG II - FT EINTRACHT SCHWANDORF 0:0

SR: Robert Frank (TSV Dieterskirchen) - Zuschauer: 80

(lfj) Die Detag-Reserve machte die Schwandorfer Überlegenheit mit unglaublichem Kampfgeist wett und holte sich etwas vielleicht glücklich aber keineswegs unverdient einen Punkt. Im ersten Spielabschnitt stand die heimische Abwehr recht sicher und erspielte sich selbst die eine oder andere Möglichkeit. Verlass war auch auf Torwart Florian Pohl, der durch die eine oder andere Glanzparade einen Rückstand verhinderte. Auch im zweiten Spielabschnitt hatte die Eintracht ein klares spielerisches Übergewicht ohne aber zu zwingenden Möglichkeiten zu kommen. Glück hatte der TSV allerdings etwa zehn Minuten vor dem Ende als der SR bei einem Foul den Tatort aus dem Strafstoß verlegte.

01.09.12: TSV DETAG II - SV HASELBACH 0:3 (0:2)

Tore: 0:1 (16.) Manfred Schmid, 0:2 (32.) Christian Tschoritsch, 0:3 (79.) Herbert Nietsch - SR: Willi Greber (SpVgg Teunz) - Zuschauer: 40

(lfj) Die Detag-Reserve konnte ihre klaren optischen Vorteile im ersten Durchgang, trotz einiger vorhandener Möglichkeiten nicht in Tore ummünzen. Anders die Gäste, die effektiv im Abschluss waren und durch Schmid sowie Tschoritsch zwei ihrer drei Möglichkeiten zur 2:0-Pausenführung verwerteten. Dem Gastgeber fehlte auch im zweiten Spielabschnitt an Durchschlagskraft im Angriff, zudem wurde das spielerische Niveau zusehends schlechter. Die Gäste aus Haselbach blieben bei ihren Kontern gefährlich und nutzten einen davon durch Nietsch zur Entscheidung und zum 0:3-Endstand, der auch so in Ordnung geht obwohl Haselbach durchaus zu schlagen gewesen wäre.

 

SC ETTMANNSDORF II - TSV DETAG II 7:2 (4:1)

Tore: 1:0 (2.) Oliver Bühler, 2:0 (7.) Stefan Grabinger, 3:0 (20.) Ferhat Gür, 3:1 (30./Foulelfmeter) Simon Luff, 4:1 (41.) Oliver Bühler, 5:1 (53./Foulelfmeter) Ersin Yilmaz, 6:1 (55./Foulelfmeter) Ferhat Gür, 6:2 (60.) Marius Zachmann, 7:2 (62.) Ferhat Gür - SR: Heinrich Eichenseher (FC Saltendorf) - Zuschauer: 40

(aho). Gefährliche Aktionen des Gegners hatte der Tabellenzweite in diesem einseitigen Spiel nur selten zu überstehen. Von Beginn an unterstrich der SC Ettmannsdorf II seine Ansprüche, mit einem Sieg im Titelrennen zu verbleiben. Schon zur Pause stand es 4:1 für die Heimelf, die bis dahin mehrere klare Chancen ausgelassen hatte. Die in der Abwehr schwachen Wernberger hätten zweistellig verlieren können, wenn die Gastgeber nach der Pause nicht einen Gang zurück geschaltet hätten. Bereits nach etwas mehr als einer Stunde stand das Endergebnis fest. Von den vielen Möglichkeiten der heimischen Stürmer blieben viele ungenutzt, weil die Angriffe nur halbherzig vorgetragen wurden.

18.08.12: TSV DETAG II - TSV SCHWANDORF 2:1 (1:0)

Tore: 1:0 (16.) Ronny Baeske, 2:0 (55.) Markus Betz, 2:1 (90.) Ricardo Frank - SR: Siegfried Plößl (SV Pullenried) - Zs: 80

(lfj) Die Detag-Reserve war bei tropischen Temperaturen das einsatz-freudigere Team und verdiente sich den ersten Saisonsieg gegen den TSV Schwandorf redlich. Die erste Großchance vergaben zwar die Gäste, doch dann ergriff die Heimelf die Initiative und nutzte durch Baeske eine von mehreren guten Möglichkeiten zur verdienten 1:0-Pausenführung. Nach dem Seitenwechsel versuchte Schwandorf das Blatt zu wenden, konnte sich vor dem Detag-Tor aber selten zwingend in Szene setzen. Betz erhöhte für die Heimelf durch energisches Nachsetzen auf 2:0, wobei die Reservisten in der Folgezeit durch beste Konterchancen alle klarmachen konnten, aber zu unkonzentriert zu Werke gingen. Auf der Gegenseite war der Anschlusstreffer von Frank per Kopf mit dem Abpfiff aber nur noch Ergebniskosmetik.

15.08.12: FC SALTENDORF - TSV DETAG II 0:0

SR: Daniel Probst (SpVgg Ramspau) - Zuschauer: 50

Im Duell der bis dahin punktlosen Kontrahenten ließen die Gäste ganz klar zwei Punkte liegen. Zum einen wurden die vorhandenen Chancen nicht genutzt, zum anderen trug der schwache Schiedsrichter seinen Teil bei, indem er der Bezirksliga-Reserve zwei klare Strafstöße nicht zusprach. Demzufolge hatten die Platzherren Glück, denn hätte der Referee die Elfer verhängt, hätte wohl der Saltendorfer Torwart des Feldes verwiesen werden müssen. So aber warten die Gäste weiter auf den ersten Sieg.

11.08.12: TSV DETAG II - TV WACKERSDORF 1:4 (1:1)

Tore: 1:0 (14.) Patrick Luff, 1:1 (15.) Daniel Bäuml, 1:2 (48.) Matthias Walz, 1:3 (52.) Franco Bauer, 1:4 (76.) Patrick Huger - SR: Rony Berger (SV Altendorf) - Besonderes Vorkommnis: (40.) S. Luff scheitert mit Handelfmeter am Gäste-TW - Zuschauer: 60

(lfj) Auf Grund einer sehr schwachen Abwehrleistung musste sich die Detag-Reserve dem besseren Gast aus Wackersdorf verdientermaßen mit 1:4 geschlagen geben. Dabei begann die Partie recht gut für die Heimelf, denn P.Luff brachte seine Farben durch einen Freistoß in Führung. Der Torjubel war aber kaum verhallt, da glich Bäuml im Gegenzug schon aus. Der TSV setzte seinen rabenschwarzen Tag fort als S.Luff mit einem Elfer am Gästekeeper scheiterte, auf der Gegenseite ließ Wackersdorf einige Chancen ungenutzt. Gleich zu Beginn des zweiten Durchgangs stellten die Gäste mit einem Doppelschlag die Zeichen auf Sieg und bauten diesen später mit dem 1:4-Endstand noch aus.

 

05.08.12: TUS DACHELHOFEN - TSV DETAG II 4:3 (3:2)

Tore: 1:0 (8.) Peter Plank, 2:0 (13.) Florian Merkl, 2:1 (18.-Foulelfmeter) Simon Luff, 3:1 (28.) Michael Schmid, 3:2 (40.) Alex Luff, 4:2 (67.) Florian Liebl, 4:3 (82./Foulelfmeter) Simon Luff - SR: Daniel Probst (SpVgg Ramspau) - Zuschauer: 30

(aho). Um den Sieg musste der TUS Dachelhofen bis zum Ende zittern, weil er es vergaß, seine vielen Chancen entsprechend zu nutzen. Auf der anderen Seite zeigten sich die Gastgeber bei den Toren des TSV Detag als großzügiger Gastgeber. Wernberg war schwach in der Abwehr, bei einigen Kontern aber gefährlich. Die Heimelf hätte das Spiel vorzeitig entscheiden müssen.

14.07.12: VFB WEIDEN - TSV DETAG II 0:2 (0:1)

Die Detag-Reserve konnte auch den zweiten Test gegen einen B-Klasisten erfolgreich gestalten. Im Gastspiel beim VfB Weiden vergaben die überlegenen Köblitzer erneut etliche Chancen, konnten davon durch Christoph Reis (35.) und Markus Betz (62.) zwei zum ungefährdeten 2:0-Sieg nutzen.

07.07.12: TSV DETAG II - FC SCHWANDORF II 3:2 (1:0)

In punkto Chancenverwertung scheint die Detag-Reserve nichts dazugelernt zu haben. Im Testspiel gegen die neuformierte Zweite des FC Schwandorf agierten die Köblitzer hoch überlegen, konnte aber eine Vielzahl bester Gelegenheiten nicht zu einem klaren Sieg nutzen. Erst mit dem Halbzeitpfiff brach Lukas Bucek mit dem überfälligen 1:0 den Bann, gleich nach der Pause stellten Matthias Herzog (47.) und Christian Schön (50.) auf 3:0. Wer nun gedacht hatte, nun gäbe es ein Schützenfest, sah sich getäuscht. Die Köblitzer gaben zuweilen die Ordnung auf und gewährten den Gästen völlig überflüssig zwei Gegentore (54./87.), so dass am Ende nur ein knapper 3:2-Erfolg heraus sprang.