Spielberichte 2.Mannschaft - 2011/2012

13.05.12: SV DIENDORF - TSV DETAG II 4:1 (2:0)

Tore: 1:0 (11.) Michael Schärtl, 2:0 (21.) Julian Boyer, 3:0 (63.) Max-Ferdinand Röder, 3:1 (82.) Marius Zachmann, 4:1 (87.) Martin Schlagenhaufer - SR: Hans Fischer (TSV Tännesberg) – Gelb-rot: (87.) Klinger; (88.) Hägler, beide Detag II - Zuschauer: 70

(lfj) Zu Beginn hatten beide Teams jeweils eine Großchance zur Führung, doch dann setzte sich immer mehr die aggressivere Spielweise der Platzherren durch, die es verstanden die Schwächen in der Wernberger Hintermannschaft rigoros aufzudecken und auch zu nutzen. Zunächst düpierte Schärtl die TSV-Abwehr, nur zehn Minuten später tauchte Boyer alleine vor dem Detag-Keeper auf und vollstreckte zum 2:0. Nach der Pause war die Partie ziemlich ausgeglichen, die zwingenderen Offensivaktionen hatte allerdings Diendorf. Röder gelang mit einem Glücksschuss, der eher als Flanke gedacht war, mit dem 3:0 die endgültige Entscheidung. Der verdiente Ehrentreffer für die Gäste gelang Zachmann aus der Distanz, bevor Schlagenhaufer aus abseitsverdächtiger Position den 4:1-Endstand herstellte.

05.05.2012: TSV DETAG II - FC MAXHÜTTE-HAIDHOF 2:0 (1:0)

Tore: 1:0 (42.) Tobias Kumeth, 2:0 (84.) Sebastian Klaszka - SR: Robert Frank (TSV Dieterskirchen) - Zuschauer: 40 (lfj) In einem guten A-Klassenspiel gelang der Detag-Reserve endlich der erste Sieg nach der Winterpause. Im ersten Durchgang war die Begegnung mit dem FC Maxhütte noch einigermaßen ausgeglichen, doch besaßen die Platzherren auch hier schon die größere Anzahl an Chancen. So war der Führungstreffer von Kumeth kurz vor der Pause verdient. Im zweiten Spielabschnitt spielte fast nur noch die Heimelf, vergaß aber bei einem halben Dutzend glasklarer Möglichkeiten den Sack zuzumachen. So dauerte es bis in die Schlussphase, ehe Klaszka die Wernberger Farben mit seinem Kopfballtor zum 2:0 erlöste.

28.04.12: TSV DETAG II - SPVGG PFREIMD II 0:1 (0:1)

Tor: 0:1 (45.) Max Mischinger - SR: Helmut Dobmeier (1.FC Schwarzenfeld) - Zuschauer: 40

(lfj) Die Detag-Reserve konnte dem klar favorisierten Tabellenzweiten überraschend gut Paroli bieten und war überweite Strecken die bessere Mannschaft. Bereits im ersten Durchgang ließ die Heimelf zwei Großchancen ungenutzt. Dies sollte sich rächen als Mischinger mit den Halbzweitpfiff einen kapitalen Torwartschnitzer zur Pfreimder Führung nutzte. Die Platzherren ließen sich davon aber nicht entmutigen und waren dem Ausgleich sehr nahe. Zum einen wurden aber beste Chancen erneut nicht genutzt, zudem verweigerte der Unparteiische einen Elfer als er den Tatort nach außen verlegte. Pfreimd hatte eine klare Möglichkeit zu erhöhen, es reichte aber schließlich auch so zum glücklichen Sieg.

14.04.12: TSV DETAG II - TSV TRAUSNITZ II 1:3 (0:2)

Tore: 0:1, 0:2 (6./23.) Christoph Süß, 1:2 (46.) Markus Betz, 1:3 (85.) Markus Hösl - SR: Rafael Stengl (SV Altendorf) - Zuschauer: 50

(lfj) Die Gastgeber mussten stark ersatzgeschwächt ins Duell der TSV-Reserven gehen und verloren letztendlich verdient mit 1:3. Die Gäste nutzten durch Süß zwei eklatante Wernberger Abwehrfehler zur komfortablen 2:0-Pausenführung, während die Gastgeber mit ihren guten Möglichkeiten nichts anzufangen wussten. Als die Heimelf gleich nach Wiederbeginn durch Betz verkürzte, keimten wieder Hoffungen das Spiel zu drehen. Doch Wernberg konnte erneut beste Chancen nicht nutzen, so gelang Hösl auf der Gegenseite fünf Minuten vor Schluss das entscheidende 1:3.

07.04.12: SC ALTFALTER - TSV DETAG II 3:1 (2:0)

Tore: 1:0, 2:0 (40./42.) Daniel Maierhofer, 2:1 (50.) Jürgen Schmidt, 3:1 (75.-Handelfmeter) Mirko Hasse - SR: Lorenz Zwick (SG Silbersee) - Rot: (60.) Manuel Jungwirth, TSV, Notbremse; (70.) Jürgen Schmidt, TSV, Foulspiel – Besonderes Vorkommnis: (53.) Simon Luff, TSV, scheitert mit Foulelfmeter am SC-Torwart - Zuschauer: 30.

(lfj) Der spielerisch enttäuschende SC Altfalter landete einen 3:1-Arbeitssieg gegen den TSV Detag Wernberg II. Die Gäste kamen zu Beginn beider Spielhälften besser ins Spiel und hatten hier auch jeweils die ersten Chancen. Nach Spielertrainer Maierhofers Doppelpack kurz vor der Pause, verkürzte Wernberg nach Wiederbeginn durch Schmidt auf 2:1. Knackpunkt war dann ein verschossener Elfer und zwei Platzverweise der Gäste. Ab diesem Zeitpunkt dominierte Altfalter in zweifacher Überzahl das Match und hätte nach Hasses Elfmetertor zum entscheidenden 3:1 noch höher gewinnen können.

31.03.12: TSV DETAG II - FC NIEDERMURACH 0:5 (0:4)

Tore: 0:1, 0:2 (16./16.) Vaclav Usak, 0:3 (28.) Günter Prösl, 0:4 (32.) David Chapura, 0:5 (68-Foulelfmeter) Marco Lingl - SR: Josef Lehner (SG Schönseer Land) - Zuschauer: 60

(lfj) Den Unterschied im Duell zwischen der Detag-Reserve und dem Titelanwärter aus Niedermurach machte einfach die Durchschlagskraft im Angriff und die damit verbundene Chancenverwertung. Usak brachte den FC durch einen Doppelpack innerhalb einer Minute auf die Siegerstraße. Während die Gäste im ersten Durchgang ihre Möglichkeiten konsequent verwerteten und die Partie beim Stande von 0:4 hier schon entschieden, vergaben die Platzherren ihre durchaus vorhandenen Chancen. Im zweiten Spielabschnitt ließ es Niedermurach mit der klaren Führung im Rücken gemächlicher angehen und erhöhte durch einen verwandelten Elfer zum etwas zu hoch ausgefallenen 0:5-Endstand.

19.11.11: TSV DETAG II - TV BODENWÖHR 3:0 (1:0)

Tore: 1:0, 2:0 (26./55.) Thimo Luff, 3:0 (72.) Patrick Schmid - SR: Lorenz Zwick (SG Silbersee) - Zuschauer: 40

(lfj) Die Gäste aus Bodenwöhr hatten in diesem Match lediglich zu Beginnen eine Möglichkeit, danach war die Detag-Reserve eindeutig Chef auf dem Platz. Gegen die dicht gestaffelte Bodenwöhrer Abwehr war es nicht leicht zu spielen, dennoch gelangen immer wieder sehenswerte Kombinationen mit guten Chancen, die aber oft leichtfertig vergeben wurden. Neben vielen vergebenen Chancen hatten die Wernberger auch dreimal Pech bei Pfosten- und Lattentreffern, einmal drückte T.Luff einen zur 1:0-Pausenführung über die Linie. Im zweiten Abschnitt gelang erneut T.Luff mit dem 2:0, zehn Minuten nach Wiederanpfiff die Vorentscheidung, den Schlusspunkt setzte P.Schmid mit einem Aufsetzer. Ein deutlich höherer Sieg wäre möglich gewesen.

13.11.11: TV BODENWÖHR - TSV DETAG 3:1 (1:1)

Tore: 1:0 (13.) Eugen Knaub, 1:1 (33.-Foulelfmeter im Nachschuss) Markus Gruber, 2:1 (67.) Daniel Ellert, 3:1 (75.) Eugen Knaub - SR: Temel Yilmaz (TSV Schwandorf) – Gelb-rot: (60.) M.Ellert, TV; (80.) Burkhard, TSV - Zuschauer: 50

(lfj) In einer weitgehend ausgeglichenen Begegnung machte die Heimelf die spielerischen Vorteile der Gäste durch kämpferischen Einsatz wett. Während Bodenwöhr im Abschluss recht konsequent zu Werke ging, vergaben die spielstarken Wernberger ihre Möglichkeiten leichtfertig. Im ersten Abschnitt konnten die Gäste den Führungstreffer von Knaub durch einen von Gruber im Nachschuss verwandelten Elfmeter noch ausgleichen, doch im zweiten Durchgang verdiente sich Bodenwöhr aufgrund seiner kämpferischen Leistung die drei Punkte, die Ellert und Knaub mit ihren beiden Toren sicherstellten.

05.11.11: TSV DETAG II - FC SALTENDORF 5:2 (2:1)

Tore: 1:0 (1.) Patrick Schmid, 1:1 (15.) Jonas Spindler, 2:1 (42.) Matthias Herzog, 2:2 (71.) Daniel Strasser, 3:2 (73.) Andreas Burkhard, 4:2 (82.-Foulelfmeter) Alexander Luff, 5:2 (86.) Andreas Burkhard - SR: Josef Lehner (SG Schönseer Land) – Besonderes Vorkommnis: (55.) P.Luff, TSV, scheitert mit Foulelfmeter am Gästetorwart - Zuschauer: 70

(lfj) In einem Festival der verpassten Möglichkeiten wäre für die gastgebende Detag-Reserve durchaus ein zweistelliger Sieg möglich gewesen, doch vergaben die Reservisten zahlreiche Chancen geradezu kläglich. Lediglich in der Anfangsphase nach der schnellen TSV-Führung kamen auch die Gäste zu einigen Chancen und nicht unverdient zum Ausgleich. Danach allerdings bekam die Heimelf immer mehr Oberwasser, musste aber bis kurz vor dem Halbzeitpfiff auf den überfälligen erneuten Führungstreffer warten. Nachdem der TSV im zweiten Abschnitt selbst einen Elfer nicht nutzen konnte, glich Saltendorf überraschend aus. Mit dem 3:2 gerieten die Platzherren aber endgültig auf die Siegerstraße und legte zwei weitere Treffer zum 5:2-Endstand nach.

30.10.11: SV TRISCHING - TSV DETAG II 2:2 (1:2)

Tore: 1:0 (15.) Christian Igl, 1:1 (24.) Matthias Herzog, 1:2 (43.) Patrick Luff, 2:2 (52.) Matthias Wagner - SR: Ludwig Hauer (SV Pullenried) - Zuschauer: 50

(lfj) Der SV hatte die Gäste zu Beginn gut im Griff und ging durch Igl verdient in Führung. Trisching vergab weitere Chancen, wobei auch immer wieder das letzte Quäntchen Glück fehlte. Wernberg dagegen glich nach einem Abwehrschnitzer durch Herzog aus und nutzte kurz vor dem Seitenwechsel einen direkt verwandelten Freistoß zur Führung. Nach Wiederbeginn konnte die Heimelf erneut einige gute Chancen nicht nutzen, bevor Wagner der verdiente Ausgleich gelang. Die Platzherren drängten im restlichen Spielverlauf auf den Siegtreffer, doch die heimischen Angreifer hatten an diesem Tag das Visier nicht richtig eingestellt. Die Reservisten aus Wernberg kreuzten ebenfalls noch einige Male gefährlich vor dem SV-Tor auf, mussten aber letztendlich über den Punktgewinn glücklich sein.

23.10.11: TSV DETAG II - 1.FC WERNBERG II 3:2 (0:2)

Tore: 0:1 (25.-Foulelfmeter) Martin Filipiak, 0:2 (31.) Alexander Ziegler, 1:2 (65.) Thimo Luff, 2:2 (82.) Christoph Reis, 3:2 (85.-Foulelfmeter) Raphael Boyce - SR: Heinrich Eichenseer (FC Saltendorf) - Zuschauer: 130

(lfj) Unterm Strich war es ein verdienter Derbysieg der Detag-Reserve, die wesentlich mehr ins Spiel investierte und auch über weite Strecken dominierte. Einen bitteren Beigeschmack bekam dieser Erfolg nur weil der entscheidende Treffer zum 3:2-Endstand durch einen sehr zweifelhaften Strafstoß zustande kam. Zuvor hatte die FC-Reserve eine hundertprozentige Chancenverwertung aufzuweisen, als sie im ersten Abschnitt einen einigermaßen vertretbaren Strafstoß durch Filipiak zur Führung verwandelten und mit der einzigen wirklichen Möglichkeit durch Ziegler mit einer 2:0-Führung in die Pause gingen. Auf der anderen Seite vergaben Schmid und T.Luff zwei hundertprozentige Chancen. Im zweiten Durchgang setzte der TSV die Gäste immer mehr unter Druck und nutzte gegen die ins Schwimmen geratende FC-Abwehr durch T.Luff und Reis zwei der vorhanden Gelegenheiten jeweils per Kopf zum Ausgleich. Dann sah der Unparteiische bei einer Flanke in den FC-Strafraum ein Klammern und verhängte einen Elfer gegen den FC, welchen Boyce zum 3:2-Endstand verwandelte.

09.10.11: DJK WEIHERN/STEIN - TSV DETAG II 3:0 (2:0)

Tore: 1 : 0 (25.) Christian Forster, 2 : 0 (29.) Marco Vetter,  3 : 0 (48.-Foulelfmeter) Andreas Lohrer - SR: Greil (SV Geigant) - Gelb-Rot: (68.) Klinger (Detag ) - Zuschauer: 50

Im Derby zwischen der DJK Weihern/Stein und der Detag-Reserve ging es in den ersten fünfzehn Minuten hoch her. Beide Teams kämpften um jeden Meter und suchten eine frühe Entscheidung. Die Wernberger Reserve hatte hierbei die klareren Möglichkeiten, jedoch war man im Abschluß zu zaghaft, oder der DJK-Keeper reagierte glänzend. Die DJK hatte auch ihre Chancen doch waren diese nicht so zwingend. Danach beruhigte sich das Spiel ein wenig. Die DJK spielte immer sicherer und versuchte den Wernbergern die Schneid abzukaufen. Nach einem schönen Spielzug der Weiherner erzielte Forster das 1 : 0. Dies war die Initialzündung der DJK, denn vier Minuten später folgte das 2 : 0 durch Vetter. Jetzt hatte die DJK Ball und Gegner fest im Griff und konnte nach belieben aufspielen, doch wollte bis zur Pause kein Treffer mehr fallen. Drei Minuten waren in der zweiten Halbzeit gespielt da zeigte der Unparteiische auf den Elfmeterpunkt, nachdem der DJK Spieler Völkl im Strafraum gefoult wurde. Andreas Lohrer ließ sich diese Chance nicht nehmen und verwandelte sicher zum vorentscheidenden 3 : 0. Die Detag Reserve bemühte sich zwar noch einmal ran zu kommen, doch stand die DJK - Abwehr sattelfest und ließ keinen Treffer zu. Letztendlich besiegten die Weiherner die Wernberger Reservisten verdient mit 3 : 0, doch hätte der TSV in den Anfangsminuten das ein oder andere Tor gemacht wäre es wohl anders gelaufen.

01.10.11: TSV DETAG II - SV DIENDORF 1:4 (0:1)

Tore: 0:1 (22.) Julian Boyer, 0:2 (53.) Achim Urban, 0:3 (72.) Stefan Fuchs, 1:3 (78.-Foulelfmeter) Patrick Luff, 1:4 (81.) Julian Boyer - SR: Andreas Betz (SC Kreith) - Zuschauer: 60

(lfj) Eine unnötige und am Ende auch eine etwas zu hoch ausgefallene 1:4-Niederlage bezog die Detag-Reserve im Duell der Absteiger gegen den SV Diendorf. Im ersten Spielabschnitt waren die Wernberger die bessere Mannschaft mit der Mehrzahl an Möglichkeiten, doch in Führung gingen die Gäste, welche durch Boyer ihre einzige gute Chance nutzten. Die Gastgeber ließen Diendorf nach Wiederbeginn besser ins Spiel kommen und legten zudem eklatante Abwehrschwächen an den Tag, welche Diendorf durch Urban und Fuchs zur vorentscheidenden Diendorfer 3:0-Führung nutzten. Bekam der TSV durch Patrick Luffs Elfmetertor noch einmal Hoffnungen, so wurden diese nur drei Minuten später durch Boyers zweiten Treffer im Keim erstickt.

25.09.11: FC MAXHÜTTE-HAIDHOF - TSV DETAG II 4:3 (3:2)

Tore: 1:0 (5.) Dominik Kumm, 2:0 (7.) Michael Neudorf, 2:1 (23.-Foulelfmeter) Patrick Luff, 2:2 (24.-Eigentor) Sergej Schönknecht, 3:2, 4:2 (38.-Foulelfmeter/53.) Matthias Fickenscher, 4:3 (89.) Christian Schön - SR: Heinrich Eichenseer (FC Saltendorf) – Gelb-Rot: (75.) Schönknecht, FC - Zuschauer: 100

(lfj) In einem von beiden Teams schwachen Spiel steckten die Wernberger Gäste die schnelle 2:0-Führung der Heimelf bald weg und erspielten sich klare Vorteile. Ein Strafstoßtreffer und ein Eigentor führten zum verdienten Ausgleich, danach versäumten es die Gäste bei besten Möglichkeiten in Führung zu gehen. Wesentlich effektiver traten da die Platzherren in Erscheinung, welche ebenfalls einen Strafstoß zu erneuten Führung nutzten und diese in die Pause retteten. Im zweiten Abschnitt drängte die BOL-Reserve auf den Ausgleich, ließ aber ein halbes Dutzend bester Gelegenheiten kläglich ungenutzt. Maxhütte dagegen baute die Führung mit einem Freistoßtor auf 4:2 aus und musste in Unterzahl kurz vor dem Ende nur noch den Anschlusstreffer zum 4:3 hinnehmen und brachten den glücklichen Sieg über die Zeit.

18.09.11: SPVGG PFREIMD II - TSV DETAG II 2:0 (0:0)

Tore: 1:0 (61.) Stefan Weinzierl, 2:0 (87.) Matthias Blödt – SR: Josef Strahl (SV Erzhäuser) – Zuschauer: 50

(mbc) Pfreimd hatte die Partie von Beginn an mit dem gewohnt sicheren Kombinationsspiel voll im Griff und setzte die Gäste unter Druck.

Bereits in den Anfangsminuten wurden gute Möglichkeiten nicht verwertet.

Der Tabellennachbar konnte sich nur gelegentlich befreien und versuchte sein Glück mit Fernschüssen, die jedoch ungefährlich waren. Ansonsten gab es Einbahnstraßenfußball der Hausherren. Das Einzige was fehlte, waren Tore. So wurde die Partie ein Geduldsspiel. In der 61. Minute brach Stefan Weinzierl mit dem 1:0 den Bann. Die Wernberger wurden jetzt etwas offensiver, konnten sich jedoch gegen die sichere SpVgg-Abwehr nicht entscheidend durchsetzen. Pfreimd überbot sich weiterhin im Auslassen bester Möglichkeiten. In der 87. Minute stellte Matthias Blödt, als er einen Steilpass an der Mittellinie aufnahm, den 2:0-Endstand her. Pfreimd schloss durch den hochverdienten Sieg zum Tabellenführer Niedermurach auf und ist jetzt punktgleich.

04.09.11: TSV TRAUSNITZ II - TSV DETAG II 0:0

Insgesamt gesehen verschenkte die Wernberger Detag-Reserve beim 0:0 in Trausnitz zwei Punkte. Bis auf die Anfangsphase, in der die Heimelf gleichwertig war und zu ihrer einzigen Chance bis kurz vor Schluss kam, waren die Gäste aus Wernberg die überlegene Mannschaft. Patrick Luff vergab bei zwei hochkarätigen Möglichkeiten im ersten Durchgang die Gästeführung, außerdem holte der Trausnitzer Torwart einen gut getretenen Freitoß von Christoph Reis aus dem Eck. Im zweiten Abschnitt konnte sich die Heimelf nur noch selten befreien, aber die Detag-Reserve konnte sich trotz Dauerdrucks nur wenige Chnacen erspielen, die zudem kläglich vergeben wurden. Dies hätte sich in der Schlussminute fast gerächt, als ein Trausnitzer Angreifer alleine auf das Detag-Tor zulief, aber anstatt es selbst zu versuchen, seinen mitgelaufenen Kollegen im Abseits anspielte und der Treffer keine Anerkennung fand.

27.08.11: TSV DETAG II - SC ALTFALTER 1:0 (0:0)

Tor: 1:0 (47.) Patrick Schmid - SR: Willi Greber (SpVgg Teunz) - Zuschauer: 80.

(lfj) In der insgesamt ausgeglichenen ersten Halbzeit hatte die Heimelf zu Beginn eine Großchance durch Reis, bevor die Gäste nach etwa zwanzig Minuten stärker wurden und zu diversen Chancen kamen. Kurz vor der Pause war es erneut Reis der eine hochkarätige Chance für den TSV vergab. Kurz nach Wiederbeginn fasste sich P.Schmid aus 18 m ein Herz und der Aufsetzer zappelte zur Wernberger Führung in den Maschen. Danach drängten die Gäste immer mehr auf den Ausgleich, die Reservisten waren bei ihren Kontern nicht ungefährlich. Nachdem Altfalter eine hundertprozentige Gelegenheit zum Ausgleich ausließ, klatschte der Ball auf der Gegenseite nach einem Freistoß von S.Luff an den Pfosten. In den Schlussminuten kämpften die Wernberger mit vereinten Kräften um den verdienten Sieg, woran auch Torwart Schönberger mit einigen tollen Reaktionen seinen Anteil hatte.

21.08.11: FC NIEDERMURACH - TSV DETAG II 4:0 (2:0)

Tore: 1:0, 2:0 (9./15.) Vaclav Usak, 3:0 (61.) Jiri Drobny, 4:0 (67.) Schnell - SR: Krämer (SpVgg Moosbach) - Zuschauer: 90

(lfj) Die Überlegenheit der individuell stärker besetzten Gastgeber war unverkennbar. Dennoch versuchten die Reservisten aus Wernberg dagegen zu halten, konnten aber den frühen Rückstand durch Usak nicht vermeiden. Als Usak einen dicken Patzer des Gästekeepers zum 2:0 nutzte war das Spiel eigentlich schon gelaufen. Wernberg konnte seine ein, zwei Chancen nicht nutzen und zu allem Überfluss verweigerte der Unparteiische den Gästen mit dem Halbzeitpfiff einen klaren Elfmeter. Im zweiten Abschnitt steckte der Gast nicht auf, Niedermurach hätte das Ergebnis bei mehr Konzentration aber noch höher schrauben können. Drobny per Kopfball und Schnell mit Flachschuss stellten den 4:0-Endstand her, der TSV vergab bei zwei Großchancen den Ehrentreffer.

13.08.11: FC SALTENDORF - TSV DETAG II 1:2 (0:1)

Tore: 0:1 (13.) Dominik Häffner, 0:2 (59.) Andreas Burkhard, 1:2 (79.-Foulelfmeter) Christian Kaiser - SR: Michael Schießl (SC Weinberg) - Zuschauer: 90.

(lfj) In einer nicht besonders gutklassigen Begegnung entführten die Gäste aus Wernberg verdient die Punkte aus Saltendorf. Die Heimelf konnte sich nur selten vor den gegnerischen Tor zwingend in Szene setzen, die Oberligareservisten wirkten da etwas entschlossener und zielstrebiger. Im ersten Durchgang bracht Häffner die Gäste in Führung, die es dann versäumten den Vorsprung auszubauen. Der FCS hatte seine besten Chance bei einem Kopfball-Lattentreffer kurz vor der Pause und einem zu schwachen Kopfball gleich nach Wiederbeginn. Als Burkhard für die Gäste nach knapp einer Stunde mit einem abgefälschten Schuss auf 2:0 erhöhte, schien die Partie gelaufen. Nachdem der SR für Saltendorf einen Elfer ahndete, den Kaiser zum 1:2 verwandelte, verweigerte er den Gästen anschließend einen klaren Strafstoß, es blieb aber beim verdienten Sieg der Gäste.

06.08.11: TSV DETAG II - SV TRISCHING 1:1 (0:1)

Tore: 0:1 (7.) Lobinger, 1:1 (82.) Christoph Reis - SR: Frank (TSV Dieterskirchen) - Zuschauer: 80.

(lfj) Die ohnehin mit dem letzten Aufgebot angetretene Detag-Reserve erkaufte sich diesen Punkt teuer. Vier, ohne Einwirkung des Gegners, verletzte Spieler waren die ernüchternde Bilanz, die zur Folge hatte dass die Heimelf die letzte halbe Stunde in Unterzahl weiterspielen musste. Zu diesem Zeitpunkt führten die überlegenen Gäste durch das frühe Freistoßtor von Lobinger mit 1:0 und hatten Möglichkeiten im Überfluss um die Führung auszubauen, gingen aber geradezu sträflich damit um. Der hoffnungslos unterlegene TSV beschränkte sich auf Schadensbegrenzung und lauerte auf die minimale Chance doch noch einen Punkt zu ergattern. Und diese sollte sich dann auch ergeben. Reis konnte sich in der Schlussphase in Szene setzen und markierte den schmeichelhaften Ausgleich. In der Restspielzeit machten die Reservisten die Schotten dicht und retteten das Remis über die Zeit.

31.07.11: FC WERNBERG 2 - TSV DETAG II 0:2 (0:2)

Tore: 0:1, 0:2 (30./36.) Andreas Burkhard - SR: Josef Heigl - Zuschauer: 70 

Durch zwei Tore von Andreas Burkhard im ersten Durchgang setzte sich die Detag-Reserve zum Saisonauftakt ohne Probleme mit 2:0 im Derby bei der FC-Reserve durch. Dabei vergab der TSV etliche Chancen zu einem weitaus höheren Sieg, während die FC-ler das Tor der Köblitzer nie ernsthaft in Gefahr bringen konnten.