Spielberichte 2.Mannschaft

Saison 2008/2009

26.Spieltag - 30.05.09: TSV DETAG - FC Maxhütte-Haidhof 0:5

Tore: 0:1 (10.) Braun-Scharf, 0:2, 0:3 (23./32.) Fickenscher, 0:4 (42.) Leitz, 0:5 (83.) Schießl - SR: Ruhland (SV Pullenried).
(lfj) Die Gäste ließen keinen Zweifel offen dass sie als Tabellenzweiter über die Ziellinie gehen würden. Von Beginn an war der FC Maxhütte die aggressivere und weitaus torgefährlichere Mannschaft, zudem legte die zuletzt so erfolgreiche Detag-Reserve eine ungewohnt katastrophale Abwehrleistung an den Tag. Die Gäste nahmen die Geschenke dankend an und lagen nach Treffern von Braun-Scharf, zweimal Fickenscher und Leitz zur Pause uneinholbar 4:0 vorne. Von den Wernbergern, die optisch im Spiel nach vorne einigermaßen mithalten konnten, ging aber nur selten Gefahr aus. Im zweiten Spielabschnitt war der Torhunger der Gäste weitgehend gestillt und die Reservisten konnten die Partie ausgeglichener gestalten. Maxhütte kontrollierte aber jederzeit das Spielgeschehen und setzte in der Schlussphase den Schlusspunkt zum auch in der Höhe verdienten 0:5-Endstand.

25.Spieltag - 22.05.09: TV Wackersdorf - TSV DETAG II 1:4

Tore: 0:1 (17.) Polster, 0:2 (44.) Marius Zachmann, 1:2 (62.) Bücherl, 1:3 (80./Foulelfmeter) Simon Luff, 1:4 (87.) Polster - SR Merl (SC Teublitz) - Zuschauer: 50 - (aho). In diesem vorgezogenen Match war der TSV Detag Wernberg II von Beginn an die überlegene Mannschaft. Die erste Tormöglichkeit besaß allerdings der TV Wackersdorf in der fünften Minute, die vergeben wurde. Danach spielte nur noch der Gast, der durch Polster in Führung gehen konnte. Anschließend verweigerte der SR dem TSV einen klaren Strafstoß. Kurz vor der Pause erhöhte Marius Zachmann auf 2:0 und sorgte für die Vorentscheidung. Nach einem Abwehrfehler konnte Bücherl für die Knappen auf 1:2 verkürzen. Dieser Treffer brachte die Gäste kurzzeitig aus dem Rhythmus. Das Geschehen beruhigte sich wieder nach dem Elfmetertreffer für Wernberg durch Simon Luff. Polster stellte mit seinem zweiten Tor in der 87. Minute den Endstand her.

24.Spieltag - 17.05.09: FC Saltendorf - TSV DETAG II 0:4

Tore: 0:1 (8.) Jürgen Schmidt, 0:2 (55.) Thimo Luff, 0:3, 0:4 (80., 89.- Foulelfmeter) Raphael Boyce - SR: Drese (SC Kleinwinklarn) - Zuschauer: 30
(lfj) Die Gäste aus Wernberg präsentierten sich in Saltendorf als spielerisch und läuferisch starke Mannschaft, die letztendlich als verdienter 4:0-Sieg das Spielfeld verließ. Schon frühzeitig stellte J.Schmidt mit einem Traumtor in den Winkel die Zeichen für die Gäste auf Sieg. Der heimische FC kam zwar zu einigen guten Möglichkeiten, vergab diese aber teilweise zu kläglich, so dass die Gäste den knappen Vorsprung mit in die Pause nehmen konnten. Als T.Luff zehn Minuten nach Wiederbeginn den Torwart ausspielte und zum 0:2 vollendete war das Spiel so gut wie gelaufen. In der Schlussphase machte R.Boyce mit zwei weiteren Treffern, darunter ein verwandelter Strafstoß, den 0:4-Endstand perfekt.

23.Spieltag - 09.05.09: TSV DETAG II - SC Weinberg 2:1

Tore: 1:0 (59.) Schmid, 1:1 (69.) Pitruski, 2:1 (79.) Bucek - SR: Fleischmann (SV Schwarzhofen) - Zuschauer: 100
(lfj) In einem hochklassigen Match besiegte die Detag-Reserve Spitzenreiter SC Weinberg verdient mit 2:1. Im ersten Spielabschnitt war die Heimelf überlegen und hatte Pech bei einem Lattentreffer von Lorenz, mit je einer Großchance auf beiden Seiten war das weitere Chancenverhältnis ausgeglichen. Nach Wiederbeginn waren die Reservisten spielerisch überlegen, Weinberg versuchte es immer wieder mit langen Bällen so dass es hin und her ging. Für die Wernberger Führung sorgte Schmid, der den Ball nach einem TW-Fehler ins Tor spitzelte, danach vergab der TSV die Chance zum 2:0. Stattdessen verwandelte auf der Gegenseite Pitruski einen Freistoß, der eigentlich ein Elfmeter hätte sein müssen, zum Ausgleich. Nachdem Bucek den TSV wieder nach vorne brachte vergaben die Gäste mit einem Pfostenschuss und beim Abpraller zwei Großchancen, ein weiters Mal verhinderte TSV-TW Schönberger den Ausgleich. Der TSV ließ einige hervorragende Konterchancen ungenützt.

22.Spieltag - 03.05.09: SV Trisching - TSV DETAG II 0:5

Tore: 0:1 (6.) Boyce, 0:2 (28.-Foulelfmeter) S.Luff, 0:3, 0:4 (45./67.) Lorenz, 0:5 (76.) Fiedler - SR: Finster (Chambtal) - Zuschauer: 60
(lfj) Die Heimelf zeigte ein schwaches Spiel, wobei die Gäste aus Wernberg deutlich überlegen waren. Bereits nach sechs Minuten brachte Boyce die Bezirksligareservisten in Führung, S.Luff und Lorenz machten mit weiteren Toren bis zur Halbzeit schon alles klar. Im zweiten Spielanschnitt war der SV Trisching zwar bemüht, insgesamt lief aber nur wenig zusammen. Anders die weiterhin überlegenen Gäste, welche durch Lorenz und Fiedler das auch in der Höhe verdiente Endergebnis auf 0:5 schraubten.

21.Spieltag - 25.04.09: TSV DETAG II - 1.FC Wernberg II 0:0

SR: Ferschl (TSV Stulln) - Rote Karten: (40.) Dobmeier, TSV; (70.) Ferstl, FC, beiden wegen grobem Foulspiel - Zuschauer: 100
(lfj) Mit einem gerechten 0:0-Unentschieden endete das kleine Wernberger Derby, welchem lediglich die Tore fehlten, ansonsten aber auf guten Niveau stand. Es waren auf beiden Seiten einige Möglichkeiten zu einem Treffer vorhanden. Die Gäste bekamen ab der 40.Minute etwas Oberwasser nachdem der TSV-ler Dobmeier mit Rot vom Platz musste, die Platzherren blieben aber bei Kontern gefährlich. In der Schlussphase, welche nach ebenfalls Rot für den FC-ler Ferstl zahlenmäßig wieder ausgeglichen war, hatten beide Mannschaften mehrmals den Siegtreffer aus dem Fuß. Hier hatten es die Gäste ihrem mehrmals prächtig reagierenden TW Dirnberger zu verdanken dass es torlos blieb, auf der Gegenseite verhinderte auch Keeper Schönberger zweimal den Siegtreffer des FC.

20.Spieltag - 19.04.09: TV Nabburg - TSV Detag II 0:2

Tore: 0:1 (39.) Schmidt, 0:2 (85.) Schmidt - Schiedsrichter: Buchfink (TuS Dachelhofen) - Zuschauer: 50
Die erste Viertelstunde des Spiels gestaltete der TV Nabburg überlegen, ohne sich Torchancen herausspielen zu können. Danach wurde das Spiel immer ausgeglichener. Kurz vor der Pause nutzte Wernberg eine der wenigen Chancen zur verdienten Pausenführung. Nach dem Seitenwechsel waren die Gastgeber um einen konstruktiven Spielaufbau bemüht, die Gäste verlegten sich aufs Konterspiel und verstanden es geschickt, die Nabburger von ihrem Tor fern zu halten. Wenn sich Torchancen ergaben, dann waren es welche für die Gäste, die eine davon kurz vor Spielende zum entscheidenden 0:2 nutzen konnten. Die einzige klare Chance der Nabburger, die auch zum Tor führte, wurde vom Schiedsrichter nach einem Zusammenprall zweier Gästespieler zu Unrecht abgepfiffen. In der Schlussphase warf der TV Nabburg alles nach vorne, ohne sich weitere zwingende Einschussmöglichkeiten erarbeiten zu können.

19.Spieltag - 11.04.09: TSV Detag II - SC Altfalter 3:0

Tore: 1:0 (28.-Foulelfmeter) Simon Luff, 2:0 (47.) Florian Polster, 3:0 (59.) Paul Zachmann - SR: Hauer (SV Pullenried).
(lfj) Die junge Detag-Truppe hatte die Begegnung gegen den SC Altfalter jederzeit im Griff und hätte am Ende höher gewinnen können als 3:0. Die Gäste schossen während der gesamten Spielzeit lediglich zweimal aufs TSV-Tor, wobei einmal der Ball die Querlatte streifte und ein SC-Angreifer alleine auf TSV-Schlussmann Schönberger zulief. Ansonsten unterbrach Altfalter den Wernberger Spielfluss immer wieder mit Härte, trotzdem kam der Sieg niemals in Gefahr. Im ersten Durchgang verwandelte Simon Luff einen Strafstoß zur knappen Pausenführung, der Kopfballtreffer von Florian Polster gleich nach Wiederanpfiff war schon eine gewisse Entscheidung. Paul Zachmann markierte nach knapp einer Stunde Spielzeit schon den Treffer zum 3:0-Endstand.

Nachholspiel - 09.04.09: TSV Detag II - TuS Dachelhofen 1:1

Tore: 0:1 (57.-Foulelfmeter) Neft, 1:1 (62.) Florian Polster - SR: Josef Schimmer (FC Schmidgaden) - Zuschauer: 40

(lfj) Am Donnerstagabend kam die Detag-Reserve im Nachholspiel gegen den TuS Dachelhofen nur zu einem mageren 1:1-Unentschieden gegen den TuS Dachelhofen. Die Wernberger Bezirksligareservisten waren zwar über weite Strecken feldüberlegen und im Vorwärtsgang, konnten die handvoll guter Möglickeiten nicht zum erhofften Sieg nutzen. Die Gäste aus Dachelhofen, bekannt für wenige Gegentore hatten nur wenige zwingende Chancen, welche aber durchaus zu Toren führen hätten können. Für die Gästeführung zeichnete nach etwa einer Stunde Spielzeit ein berechtigter Foulelfmeter verantwortlich. Nur fünf Minuten später sorgte einer der wenigen entschlossen vorgetragenen Angriffe zum Ausgleich durch Florian Polster. In der Restspielzeit wollte die Heimelf unbedingt den Sieg, konnte sich aber nicht  mehr entscheidend in Szene setzen.

18.Spieltag - 05.04.09: ASV Fronberg - TSV DETAG II 3:1

Tore: 1:0 (21.) Eigentor, 2:0 (25.) Klein, 2:1 (57.-Foulelfmeter) S.Luff, 3:1 (65.) Kumeth - SR: Glaser (FC Bergham) - Gelb-Rot: (88.) Bilgen, ASV - Zuschauer: 30
(lfj) Es war ein hartes Stück Arbeit für den ASV Fronberg um nach neunzig Minuten gegen die Wernberger Detag-Reserve als Sieger vom Platz zu gehen. Die Gäste hatten bereits in der Anfangsphase einen Lattentreffer zu verzeichnen, danach kontrollierte aber die Heimelf das Spielgeschehen für den Rest des ersten Durchgangs. Für die Fronberger Führung hielt allerdings ein kurioses Eigentor der Gäste her, Klein nutzte die Konsternierung der Reservisten kurz danach zum 2:0-Halbzeitstand. Nach Wiederbeginn schnürten die Gäste den ASV eine Viertelstunde lang förmlich hinten ein, schafften in dieser Phase durch einen verwandelten Elfer den Anschlusstreffer und hatten zwei klare Chancen zum Ausgleich. Nachdem sich die Platzherren wieder gefangen hatten nutzte Kumeth einen krassen Abwehrschnitzer mit dem 3:1 zur Entscheidung. Insgesamt gesehen verkauften sich die Wernberger sehr gut.

17.Spieltag - 15.11.08. TSV DETAG II - SV Vilshofen 7:1

Tore: 1:0 (9.) M.Zachmann, 1:1 (9.) Spieß, 2:1 (12.) Schmid, 3:1 (25.) Schmidt, 4:1 (26.) M.Zachmann, 5:1, 6:1 (34./37.) Boyce, 7:1 (43.) Sajons - SR: Hörl (SV Kohlberg) - Zuschauer: 50
(lfj) Der 7:1-Endstand war schon zur Halbzeitpause perfekt. Das Tabellenschlusslicht aus Vilshofen machte im ersten Durchgang offensichtlich den Fehler mitspielen zu wollen und lud so die deutliche überlegene Heimelf zum Toreschießen ein. Die frühe Wernberger Führung durch M.Zachmann glich Spieß für die Gäste postwendend aus. Danach allerdings fielen die Tore von Schmid, Schmidt, M.Zachmann, zweimal Boyce und Sajons wie reife Früchte. Die Gäste zogen daraus ihre Lehren und waren im zweiten Spielabschnitt mit vielbeiniger Abwehr nur mehr auf Schadensbegrenzung aus, was ihnen schließlich auch gelang. Die Detag-Reserve übertrieb es nun mit der Schönspielerei und war nicht mehr konsequent im Abschluss, so dass die weiteren Möglichkeiten zu keiner Ergebniserhöhung führten.

16.Spieltag - 09.11.08: TuS Dachelhofen - TSV DETAG II 2:1

Tore: 1:0 (10.) Heigl, 1:1 (12.) Simon Luff, 2:1 (65.) Heigl - SR: Weigl (TSV Theuern) - Zuschauer: 20
(lfj) In einer sehr fairen Begegnung spielte die in Dachelhofen gastierende Bezirksligareserve bis zum Strafraum recht gefällig mit. Für die Platzherren war Torjäger Heigl bereits nach zehn Minuten mit dem Führungstreffer erfolgreich. Davon unbeeindruckt setzte für die Wernberger nur zwei Minuten später S.Luff einen Freistoß unhaltbar zum Ausgleich in die Maschen. Danach vergab Heigl die Großchance zur neuerlichen Dachelhofer Führung. Diese erzielte der gleiche Spieler dann nach zwanzig gespielten Minuten des zweiten Spielabschnitts. In dieser Phase vergab der heimische TuS noch zwei dicke Chancen, so dass es beim verdienten 2:1-Sieg blieb.

15.Spieltag - 02.11.08: TSV DETAG II - FT Eintracht Schwandorf 5:0

Tore: 1:0, 2:0 (1./65.) Thimo Luff, 3:0 (67.) Marius Zachmann, 4:0 (72.) Raphael Boyce, 5:0 (81.) Matthias Herzog - SR: Plößl (SV Pullenried) - Zuschauer: 50
(lfj) Mit der 1:0-Führung durch Thimo Luff in der ersten Spielminute legte die Detag-Reserve einen Blitzstart hin. Danach war die Begegnung hart umkämpft, wobei sich die Heimelf nur wenige Chancen gegen die abwehrstarken Gäste erspielen konnten. Den ersten Torschuss gaben die vorne harmlosen Schwandorfer mit dem Pausenpfiff ab. Nach Wiederbeginn drückte der TSV und erhöhte erneut durch Thimo Luff auf 2:0, bevor Marius Zachmann nur zwei Minuten später mit dem 3:0 für die endgültige Entscheidung sorgte. Danach war die Ordnung der bis dahin bissigen Eintracht, die nun Auflösungserscheinungen zeigte, dahin. Raphael Boyce und Matthias Herzog stellten den 5:0-Endstand gegen einen Gegner her, der nicht so schwach war wie es sein Tabellenstand vermuten lässt.

14.Spieltag - 26.10.08: DJK Weihern/Stein - TSV DETAG II 2:1

Tore: 1:0 (1.) Winkler, 2:0 (84.) Bachmeier, 2:1 (86.) Boyce - SR: Busch (SpVgg Vohenstrauß) - Zuschauer: 60
(git) Im Derby siegte die DJK knapp, aber verdient mit 2:1 Toren. Winkler brachte die vom Anstoß weg druckvoll nach vorne spielenden Weiherner bereits in der ersten Spielminute in Führung. Die erste Viertelsunde spielte der Gastgeber die TSV-Reserve an die Wand. In
dieser Drangperiode hätte die DJK bereits alles klar machen müssen. Nach der Pause drängte die TSV-Reserve auf den Ausgleich, jedoch wurden beste Möglichkeiten vom gut postiertem DJK-Schlussmann vereitelt. Sechs Minuten vor Schluss erhöhte Bachmeier für die DJK nach einem sehenswerten Konter auf 2:0. Der TSV Detag Wernberg II gab trotz dieser Führung nicht auf und spielte weiter nach vorne. Vier Minuten vor Spielende wurde die spielerische Überlegenheit belohnt, Boyce verwandelte einen berechtigten Strafstoß zum Anschlusstreffer. Zu mehr reichte es nicht mehr.

13.Spieltag - 19.10.08: FC Maxhütte-Haidhof - TSV DETAG II 1:3

Tore: 0:1 (30.) Marius Zachmann, 0:2 (34.) Patrick Schmid, 1:2 (44.) Luderer, 1:3 (75.) Paul Zachmann - SR: Ehrl (TSV Beratzhausen) - Zuschauer: 120.
(lfj) Überheblich, arrogant und pomadig ! So präsentierte sich der FC Maxhütte-Haidhof gegen den TSV Detag Wernberg II und war nicht in der Lage einen schwachen Gegner, der aus drei Chancen drei Tore machte, in die Knie zu zwingen und ging deshalb als verdienter Verlierer vom Platz. Die Platzherren vergaben eine Menge klarer Möglichkeiten während die Gäste mit zwei Treffern durch M.Zachmann und P.Schmid in wenigen Minuten die Weichen auf Sieg stellten. Kurz vor der Pause markierte Luderer den Anschlusstreffer und ließ den FC-Anhang dadurch wieder hoffen. Eine Viertelstunde vor Schluss machte aber P.Zachmann mit dem 1:3 im Anschluss an einen Freistoß alle Hoffnungen wieder zunichte. Es blieb schließlich beim 1:3-Endstand.

12.Spieltag - 12.10.08: TSV DETAG II - TV Wackersdorf 4:1

Tore: 0:1 (41.) D.Friedl, 1:1 (66.-Handelfmeter) S.Luff, 2:1, 3:1 (85./88.) J.Schmidt, 4:1 (90.) M.Zachmann - SR: Köppl (SV Diendorf) - Rot: 65., Wolter, TV, wegen Handspiel auf der Torlinie; 89., D.Friedl, TV, wegen SR-Beleidigung - Zuschauer: 60.
(lfj) Hoch überlegen dominierte die Detag-Reserve das Match gegen den TV Wackersdorf, tat sich aber gegen die kompakte Hintermannschaft der Gäste sehr schwer. Entweder wurden die Bälle nicht genau genug in die Spitzen gespielt oder der starke Gästeschlussmann hielt was auf sein Tor kam. Die ansonsten harmlosen Gäste zeigten kurz vor der Pause was Effezienz ist, als D.Friedl mit dem einzigen Torschuss der allerdings haltbare Führungstreffer gelang. Im zweiten Abschnitt zunächst das gleiche Bild. Der TSV berannte das Gästetor, ließ aber nun gute Chancen aus. Erst als Gästelibero Wolter auf der Torlinie die Hand zu Hilfe nahm und dafür Rot sah, kam der TSV durch S.Luff, der den fälligen Elfer verwandelte, zum Ausgleich. Fünf Minuten vor dem Ende war J.Schmidt nach schönem Spielzug mit dem 2:1 zur Stelle und erhöhte gleich darauf auf 3:1. Den Schlusspunkt zum 4:1 setzte M.Zachmann.

11.Spieltag - 04.10.08: TSV DETAG II - FC Saltendorf 0:0

SR: Bauriedl (FC Pertolzhofen) - Besonderes Vorkommnis: 75., P.Zachmann, TSV, verschießt Foulelfmeter - Zuschauer: 80.
(lfj) Trotz Einbahnstraßenfußball über neunzig Minuten und einem Dutzend bester Möglichkeiten musste sich die Detag-Reserve gegen den FC Saltendorf mit einem letztendlich enttäuschenden torlosen Remis zufrieden geben. Den einzigen Torschuss gab der FC zwanzig Minuten vor Schluss ab, der aber keine Gefahr brachte. Ansonsten waren die oftmals überhart zur Sache gehenden Gäste ausschließlich auf Torsicherung bedacht und hatten es dem Unvermögen der Detag-Angreifer oder ihrem Torwart zu verdanken dass sie mit einem höchst schmeichelhaften Punkt im Gepäck die Heimfahrt antreten durften. Krönender Höhepunkt im negativen Sinne aus Sicht der Platzelf war ein Elfmeter, den P.Zachmann über das Gehäuse setzte.

10.Spieltag - 28.09.08: SC Weinberg SAD - TSV DETAG II 3:1

Tore: 0:1 (18.) P.Zachmann, 1:1 (67.-Foulelfmeter) Pitruski, 2:1 (75.) M. Rühl, 3:1 (78.) Meidl - SR: Sander (FC Maxhütte-Haidhof) - Gelb-Rot: 70., Schmid, TSV - Zuschauer: 80.
(lfj) Gleich zu Beginn hatte die Heimelf Pech mit einem Lattentreffer, danach wurden die Gäste sehr stark und waren immer brandgefährlich. Die verdiente Gästeführung erzielte P.Zachmann nach einer Standardsituation und mit diesem Ergebnis ging es auch verdientermaßen in die Halbzeitpause. Im zweiten Abschnitt verlief die Begegnung zunächst ziemlich ausgeglichen, der Knackpunkt für die Wende zu Gunsten der Heimelf war zunächst ein von Petruski zum Ausgleich verwandelter Elfer und etwas später die völlig unnötige Ampelkarte für Schmid. Jetzt verstärkte Weinberg den Druck, Konsequenz war ein Doppelschlag zur vorentscheidenden Zweitoreführung des Sportclub durch M.Rühl und Meidl. Fünf Minuten vor dem Ende hatten die Reservisten dann nochmal Pech mit einem Pfostenschuss. Ein zweites Gegentor hätte die Heimelf vielleicht noch einmal ins Wanken gebracht.

9.Spieltag - 20.09.08: TSV DETAG II - SV Trisching 4:1

Tore: 1:0 (5.) Boyce, 2:0, 3:0 (27./59.) Schmidt, 4:0 (86.) Herzog, 4:1 (88.) Pösl - SR: Ferschl (TSV Stulln) - Zuschauer: 80.
(lfj) Deutlicher als es das Endergebnis aussagt, beherrschte die Detag-Reserve den SV Trisching und hätte eigentlich einen höheren Sieg landen können. Vor allem im ersten Durchgang lief ein Angriff nach dem anderen Richtung Trischinger Gehäuse, wobei aber die guten Chancen nicht energisch genug genutzt wurden. Lediglich Raphael Boyce und Jürgen Schmidt konnten zwei Möglichkeiten zur 2:0-Pausenführung nutzen, die Gäste kamen nur ansatzweise gefährlich vor das TSV-Tor. Im zweiten Spielabschnitt wirkten die Heimelf nicht mehr ganz so dominierend, Gefahr dass die Partie noch einmal kippen könnte bestand aber nie. Erneut Schmidt nutzte einen Fangfehler des SV-Torwarts zur Entscheidung, bevor Herzog das 4:0 folgen ließ. Die Wernberger zeigten sich zum Schluss etwas nachlässig, so dass Pösl der Ehrentreffer für den SV gelang.

8.Spieltag - 14.09.08: 1.FC Wernberg II - TSV DETAG II 2:1

Tore: 1:0 (28.Elfmeter) Roland Dinkelmeyer, 1:1 (38.) Jürgen Schmid, 2:1 (88.) Andree Hirn - Zuschauer: 130, Schiedsrichter: Robert Frank

Im Wernberger Derby behielt diesmal der Gastgeber die Oberhand. In der ausgeglichenen ersten Halbzeit vor einer für die A-Klasse großen Zuschauerkulisse führte zuerst nach einem von Roland Dinkelmeyer verwandelten Elfmeter der Gastgeber, mußte aber dann den Druck der Gäste Tribut zollen und kurz vor der Halbzeit den Ausgleich durch Jürgen Schmid hinnehmen. Nach dem Wiederanpfiff behielt der FC den Überblick und wehrte eine zwanzigminütige Drangphase des TSV geschickt ab. Dann kamen die Gastgeber immer besser ins Spiel. Andree Hirn nutzte eine Schwäche in der TSV-Abwehr eiskalt zum Siegtreffer aus. Nach einer überhasteten Rückgabe konnte Detag-Schlußmann Marko Schönberger den Ball nur ein paar Meter wegschlagen. Kurz darauf hatte er die Möglichkeit nochmals zu erhöhen, scheiterte aber am Gästetorwart. Auch der TSV hatte durch Marius Zachmann noch die Chance zum Ausgleich, aber er drosch den Ball aus nächster Entfernung weit über das Tor.

7.Spieltag - 06.09.08: TSV DETAG II - TV Nabburg 2:3

Tore: 0:1 (15.) Emer, 0:2 (33.) Simbeck, 1:2 (61.) Bucek, 2:2 (76.) Herzog, 2:3 (83.) Simbeck - SR: Busch (SpVgg Vohenstrauß) - Zuschauer: 70.
(lfj) Eine sehr unglückliche 2:3-Niederlage musste die Detag-Reserve gegen den TV Nabburg einstecken. Nach ausgeglichener Anfangsphase brachte Emer die Gäste mit dem ersten Torschuss in Führung, Spielertrainer Simbeck baute diese nach einem kapitalen Fehlpass der Wernberger auf 2:0 für den TV aus. Nun war von Nabburg kaum noch etwas zu sehen und die Heimelf dominierte deutlich das Geschehen, vergab aber vor der Pause einige Hochkaräter. Auch nach dem Seitenwechsel war der TSV eindeutig im Vorteil und ließ weitere Großchancen ungenutzt, bis Bucek endlich der Anschlusstreffer gelang. Der TV meldete sich nur mit einer klaren Chance von Emer zurück, dann gelang Herzog der längst fällige Ausgleich. Als alle auf den Wernberger Führungstreffer warteten nutzte erneut Simbeck einen Entlastungskonter zum glücklichen 2:3-Siegtreffer, welchen die Platzherren trotz intensiver Bemühungen nicht mehr wettmachen konnten.

6.Spieltag - 31.08.09: SC Altfalter - TSV DETAG II 2:3

Tore: 0:1, 0:2 (12./40.) Thimo Luff, 1:2 (42.) Voit, 2:2 (47.) Graf, 2:3 (72.) Boyce - SR: Weingärtner (SV Seebarn) - Zuschauer: 70.
(lfj) Kein besonders gutes Spiel sahen die Zuschauer in Altfalter, wo die heimische Mannschaft fast die gesamte erste Halbzeit verschlief. Erst nachdem für die Gäste Thimo Luff eine Zweitoreführung herausgeschossen hatte kam die Heimelf besser ins Spiel und verkürzte noch vor der Pause durch Voit. Als Graf nur zwei Minuten nach Wiederbeginn sogar der Ausgleich für den Sportclub gelang, verflachte die Begegnung und wurde wieder ausgeglichen, ohne große Chancen auf beiden Seiten. Die erneute Führung der Gäste besorgte Raphael Boyce mit einem direkt verwandelten Freistoß. Altfalter versuchte zwar noch den Ausgleich zu erzielen, es fehlte aber die Kraft und bei einigen Spielern auch der Willen, so dass die Reservisten einen keineswegs unverdienten Sieg bejubeln durften.

5.Spieltag - 23.08.08: TSV DETAG II - ASV Fronberg 0:2

Tore: 0:1 (50.) Kumeth, 0:2 (70.) Klein - SR: Kink (SV Störnstein) - Zuschauer: 60.

(lfj) Über die gesamte Distanz gesehen kassierte die Detag-Reserve gegen den Favoriten aus Fronberg eine unglückliche 0:2-Niederlage. Im ersten Durchgang war das Match weitgehend ausgeglichen, bei den Großchancen, Wernberg hatte eine, der ASV zwei, lagen die Gäste um eine Nasenlänge vorne. Nur fünf Minuten nach dem torlosen Wiederbeginn war es Kumeth, der einen kapitalen Ballverlust der Heimelf eiskalt zur Gästeführung verwertete. Der TSV dagegen vermochte seine guten Möglichkeiten nicht zum Ausgleich zu nutzen und fing sich auf der Gegenseite stattdessen durch Klein den zweiten Gegentreffer ein. Auch jetzt steckten die Wernberger nicht auf und versuchten die letzten zwanzig Minuten noch einmal alles. Doch trotz einiger Gelegenheiten wollte kein Treffer fallen, so dass es beim 0:2-Endstand blieb.

 

4.Spieltag - 17.08.08: SV Vilshofen - TSV DETAG II 0:4

Tore: 0:1, 0:2 (6./15.) Raphael Boyce, 0:3 (35.) Matthias Meller, 0:4 (75.) Reiner Dobmeier - SR: Temel Yilmaz - Zuschauer: 30.

Eine eindeutige Angelegenheit wurde das Gastspiel der Wernberger Reservisten in Vilshofen. Der Gastgeber war praktisch chancenlos und mit dem 0:4 noch gut bedient. Die Gäste traten souverän auf und ließen von Beginn an keinen Zweifel über den späteren Sieger aufkommen. Raphael Boyce stellte die Zeichen für Wernberg mit zwei Treffern in der Anfangsviertelstunde frühzeitig auf Sieg, Matthias Meller ließ zehn Minuten vor der Pause mit dem dritten TSV-Treffer bereits die Entscheidung folgen. Im zweiten Spielabschnitt ließen es die Gäste etwas ruhiger angehen kamen aber gegen die chancenlosen Vilshofener nie in Bedrängnis. Reiner Dobmeier stellte mit dem vierten Wernberger Tor eine Viertelstunde vor Schluss den auch in der Höhe verdienten 0:4-Endstand her.

 

2.Spieltag - 10.08.08: FT Eintracht Schwandorf - TSV DETAG II 2:1

Tore: 0:1 (6.) P.Zachmann, 1:1 (25.) Sauter, 2:1 (70.) Trepte - SR: Schimmer (1.FC Schmidgaden) - Zuschauer: 50 - Gelb-Rot: 65., Ugur Eraslan, FTE.

(lfj) Die Gäste aus Wernberg erwischten einen guten Start und legten durch Paul Zachmann demzufolge eine schnelle Führung vor. Danach nahmen die Platzherren das Heft in die Hand und vergaben ihrerseits gute Möglichkeiten, lediglich Sauter brachte den Ball im TSV-Netz zum Ausgleich unter. Auch im zweiten Abschnitt gab es Einschussmöglichkeiten auf beiden Seiten und Trepte markierte für die Farben der Einheimischen den 2:1-Führungstreffer. Von da an verlegte sich die Eintracht aufs Kontern, während die Reservisten alles auf eine Karte setzten und zu guten Chancen kamen. So prallte der Ball von der Unterkante der Latte auf die Linie, von wo ihn ein heimischer Verteidiger von der Linie kratzte. Der Gastgeber blieb aber mit Kontern gefährlich und brachte den letztendlich verdienten Sieg über die Zeit.

1.Spieltag - 02.08.08: TSV DETAG - DJK Weihern/Stein 1:2

Tore: 0:1 (13., 55.-Foulelfmeter) Bachmeier, 1:2 (83.) Schmidt - SR: Neidl (FC Schmidgaden) - Zuschauer: 120.

(lfj) Die ersten zwanzig Minuten in diesem Lokalderby gehörten den Gästen aus Weihern, die bei weiteren zwei Großchancen höher führen konnten als 1:0. Langsam bekam die Heimelf das Geschehen besser in den Griff und kam bis zum Seitenwechsel ebenfalls zu grei Großchancen welche sie nicht verwerten konnte. Im zweiten Spielabschnitt versuchten die Wernberger Reservisten Druck aufzubauen, leisteten sich aber in die Drangphase hinein einen dicken Schnitzer der zum Elfmeter führte, den der Schütze zum 1:0, Bachmeier, zum 2:0 der Gäste verwandelte. Aber auch davon ließ sich die Heimelf nicht entmutigen, doch trotz weiterer Chancen gelang nur der Anschlusstreffer durch Schmidt. Den Ausgleich hatte in der Schlussminute Boyce auf dem Fuß, doch es blieb beim etwas glücklichen aber nicht unverdienten Gästesieg.